loading
  • DE-48151 Münster, DE-48147 Münster
  • 06/2016
  • Ergebnis
  • (ID 2-237898)

Wohnquartier Zentrum Nord


  • 2. Preis

    Lageplan, © Fischer Architekten

    Architekten
    Fischer Architekten, Mannheim (DE), Köln (DE), Berlin (DE), Dubai (AE) Büroprofil

    Verfasser
    Claus Fischer

    Mitarbeit
    Tatjana Keil, Antonia Filomeno, Andreas Hachulla

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: club L94, Köln (DE)

    Preisgeld
    10.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Das städtebauliche Konzept überzeugt durch seine konsequente Ausarbeitung. Die diagonal verlaufende AntonBruchausen-Straße respektierend, wird ein Gesamtquartier entwickelt, das durch seine blockrandschließende Bebauung sowohl eine durchgängige Gesamtwirkung des Areals erreicht als auch die einzelnen Wohnhöfe ablesbar macht. Der in der Gegendiagonale angelegte Fußweg bietet eine gute Durchwegung des Gesamtquartiers und verbindet den richtig positionierten Quartiersplatz mit den weiteren öffentlichen Bereichen, wie Spielplatz und Kita. In der dreidimensionalen Abwicklung wird die Höhenstaffelung der Baukörper positiv bewertet, jedoch werden die Längen der Baukörper kritisch gesehen. Ebenfalls erscheint die Dichte des Gesamtkonzepts in Teilbereichen zu hoch, die Größe der Innenhöfe wird als nicht ausreichend bewertet. Die Organisation der Wohnhöfe mit der äußeren Erschließung und ruhigen, hablöffentlichen Wohnhöfen wird begrüßt. Die Grundrisse entsprechen den formulierten Anforderungen, die gute Mischung von frei finanziertem und öffentlich gefördertem Wohnungsbau wird positiv bewertet. Sowohl die Lage der Kita in direkter Nähe der Bestandsgebäude der Telekom als auch die Möglichkeit einer Nachnutzung des Kitagebäudes wird kritisch beurteilt. Der Nachweis der oberirdischen Stellplätze erscheint als nicht ausreichend, voraussichtlich weitere notwendige Stellplätze könnten die Gesamtqualität der Freifläche, insbesondere aufgrund der bereits hohen Dichte des Konzeptes beeinträchtigen. Die Zufahrt zur Tiefgarage im Westen der Teilfläche A liegt nicht im Plangebiet und erfordert eine separate Zuwegung.


INFO-BOX

Angelegt am 18.07.2016, 13:05
Zuletzt aktualisiert 19.07.2016, 09:13
Beitrags-ID 4-124528
Seitenaufrufe 470