loading
  • DE-90427 Nürnberg, DE-88477 Schwendi
  • 07/2016
  • Ergebnis
  • (ID 2-238227)

Wohnen und Gewerbe Boxdorf-Nordost


  • Engere Wahl

    kein Bild vorhanden
    Landschaftsarchitekten
    Valentien + Valentien, München (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: lauber zottmann blank architekten gmbh, München (DE)

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der Entwurf versucht einen neuen Stadtbaustein additional an die bestehende Siedlungsstruktur anzufügen. Bewusst wurde dabei ein konsequent orthogonales Prinzip gewählt. Dabei entstehen von der Funktion her effizient zu organisierende Bausteine, die eine eigenständige Charakteristik der Verbindung bildet und auf eine neue Weise interpretiert. Aus gestalterischer Sicht orientieren sich die Verfasser stark an ihrem sehr robusten Grundkonzept. Die Entscheidung, die Bausteine als additionale Elemente zu definieren, wird konsequent in eine Stadtstruktur umgesetzt. Die einzelnen Stadtbausteine werden mit den unterschiedlichen Nutzungen gefüllt. Als Wohntypologien werden neben den Hofhäusern in zwei Größen klassische Reihenhäuser und drei- bis vier-geschossige Geschoßwohnungsbauten angeboten.
    Die Gewerbeflächen sind nur schematisch dargestellt.
    Durch die direkte Nachbarschaft von Wohnen und Gewerbe wird die Flexibilität der gewerblichen Nutzung eingeschränkt. Und durch die Grünzäsuren im Gewerbegebiet würden die Parzellengrößen vorbestimmt.
    Die Arbeit verzichtet auf den geforderten Grünzug und versucht stattdessen die Zäsur baulich zu lösen. Indem neben dem Gewerbe Hofhausstrukturen angeboten werden, welche durch ihre Introvertiertheit den Konflikt zum angrenzenden Gewerbe zu entschärfen versuchen. Diese Orientierung auf den Innenraum hat durchaus seine Qualitäten, gleichzeitig problematisch an dieser Introvertiertheit ist, dass dadurch der gemeinschaftliche Raum zu wenig programmiert wird. Neben den beiden gut nutzbaren Grünräumen entstehen kaum differenzierte öffentliche Freiräume. Die südliche Kante des Gebietes wirkt wenig bestimmt. Die Dienstleistungsnutzungen wurden gegenüber dem Gewerbe nicht differenziert behandelt.
    Insgesamt liegt die Arbeit, was die Dichte von Gewerbe und Wohnen betrifft, im mittleren Bereich.
    Die langen, geraden Straßenführungen sind kritisch zu bewerten, weil sie aufwendige Verkehrsberuhigungsmaßnahmen erfordern, um erhöhte Geschwindigkeiten zu vermeiden. Die Trasse der Straßenbahn fehlt komplett.


INFO-BOX

Angelegt am 20.07.2016, 14:52
Zuletzt aktualisiert 26.07.2016, 10:39
Beitrags-ID 4-124779
Seitenaufrufe 60