loading
  • DE-79677 Schönau im Schwarzwald
  • 07/2016
  • Ergebnis
  • (ID 2-239241)

EWS-Bürogebäude und Parkierungsanlage


  • 2. Preis

    © w+p Landschaften | fuchs.maucher.architekten

    Landschaftsarchitekten
    w+p Landschaften, Berlin (DE), Offenburg (DE), Schiltach (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: fuchs.maucher.architekten. bda, Waldkirch (DE)
    Visualisierer: RAUMDARSTELLER VISUALISIERUNGEN, Karlsruhe (DE)

    Preisgeld
    12.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die neue Hauptverwaltung mit Kulturhalle wird im rückwärtigen Bereich der bestehenden Villa unmittelbar vor dem aufsteigenden Waldhang verortet. Der 5-geschossige, quadratische Bau bildet den 1. Bauabschnitt. Der 2. Bauabschnitt ist auf der nördlichen Grundstücksseite als langgestrecktes, zweigeschossiges Shedgebäude geplant. Diese städtebauliche Grunddisposition wird als neue prägnante Mitte des Firmenareals angemessen und positiv bewertet.

    Der Besucher wird über ein neu angelegtes Wegenetz übersichtlich an der, mit einer grünen Rasenfläche eingefassten Villa, zum Haupteingang geführt. Durch die bundesstraßenübergreifende Freianlagengestaltung entsteht eine klare neue Adressbildung. Die vertikale Erschließung und die Entfluchtungen des Gebäudes ist über zwei Treppenkerne und einen Aufzug gut gelöst. In den Obergeschossen sind die Büroräume klar um eine Aufenthalts- und Nebenraumzone angeordnet. Die geforderte Zuordnung der einzelnen Nutzungsbereiche ist nachgewiesen. Das Raumprogramm ist im Wesentlichen nachgewiesen. Die großflächigen Verglasungungselemente lassen eine helle und freundliche Atmosphäre im Innern des vorgeschlagenen Neubaus erwarten. Die gewählte Konstruktion mit vorgehängter hinterlüfteter Massivholzkonstruktion hat einen hohen Vorfertigungsgrad und erscheint wirtschaftlich. Lediglich im Bereich der Funktionalität der PV-Elemente an der Fassade besteht noch Optimierungsbedarf. Die vorgesehene Sichtholzkonstruktion erfordert für eine wärmebrückenarme und luftdichte Gebäudehülle präzise Detailplanung.

    Insgesamt überzeugt die Arbeit durch ihren angemessenen gestalterischen Ausdruck und städtebaulicher Setzung als neuen Firmenhauptsitz. Ihre hohe Funktionalität, gut gewählte Konstruktion und Kubatur lassen ein wirtschafliches Gebäude erwarten.