loading
  • DE-89075 Ulm, DE-89073 Ulm
  • 11/2016
  • Ergebnis
  • (ID 2-234650)

Äußere Erschließung Wilhelmsburg, Ankunftsbereich bis Kehlturm


  • 2. Preis

    Perspektive, © silands | Gresz + Kaiser Landschaftsarchitekten PartG mbB

    Landschaftsarchitekten
    silands | Gresz + Kaiser Landschaftsarchitekten PartG mbB, Ulm (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Verkehrsplaner: BrennerPlan GmbH - Planungsgesllschaft für Verkehr, Stadt und Umwelt, Stuttgart (DE)

    Preisgeld
    6.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die Arbeit 1004 überzeugt durch eine großzügige Handschrift in der die Freiräume im Realisierungs- und Ideenteil einheitlich durch einen umlaufenden Wegerahmen gestaltet werden.

    Darin schreibt sich die geforderte Wendefläche ein, wie auch neue Elemente wie ein Freiluft-Foyer und ein Stadtbalkon.
    Der Stadtbalkon ermöglicht einen Blick zum Münster, das Preisgericht stellt aber die massive Entfernung von Gehölzen im Glacispark in Frage. Auch das Freiluft-Foyer ist umstritten. Zum einen versammelt es vorhandene Elemente wie die Infostelen und arbeitet mit einer Sitzbank auch den Verlauf der historischen Festungsmauser heran. Zum anderen assoziiert das Freiluft-Foyer aber auch urbane Aufenthaltsqualitäten, die in dieser Situation als unangemessen beurteilt werden. Die Wendefläche erlaubt gute Zufahrten und ein angenehmes Aussteigen mit Blick auf die Burg, sie wirkt aber auch zu ungestaltet, gerade weil der Wegerahmen ihre Wirkung verstärkt.

    Insgesamt wird der Entwurf als ein gut durchgearbeiteter Beitrag zur Lösung der Aufgabe betrachtet, dem es aber in letzter Konsequenz an einer gewissen Maßstäblichkeit und Angemessenheit fehlt.