loading
  • DE-89231 Neu-Ulm, DE-89231 Neu-Ulm
  • 11/2016
  • Ergebnis
  • (ID 2-243717)

Münsterblickstrasse


  • Engere Wahl

    2. Bauabschnitt, © Bez + Kock Architekten, silands | Gresz + Kaiser Landschaftsarchitekten

    Landschaftsarchitekten
    silands | Gresz + Kaiser Landschaftsarchitekten PartG mbB, Ulm (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: Bez+Kock Architekten Generalplaner GmbH, Stuttgart (DE)
    Tragwerksplaner: wh-p Ingenieure, Stuttgart (DE), Basel (CH), Berlin (DE)
    TGA-Fachplaner: SCHREIBER Ingenieure Gebäudetechnik GmbH, Ulm (DE)
    TGA-Fachplaner: Neher Butz, Konstanz (DE), Senden (DE)
    Modellbauer: Architekturmodelle Degen - Modellbau, Frässervice, 3D-Druck, Lasergravur, Esslingen (DE), Stuttgart (DE)

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der Vorschlag, die klaren, präzise definierten Volumina der Neubauten als Kontrast zur heterogenen Umgebung zu inszenieren, verleiht dem neuen Quartier eine eigenständige, kraftvolle Identität, die sich ohne Zweifel in der vielschichtigen Nachbarschaft behaupten wird. Leider wird diese Qualität mit einer sehr hermetischen Wirkung des großen Wohnhauses mit seinem allseitig geschlossenen Innenhof erkauft. Eine Wirkung, die letztlich sowohl für die Wohnanlage selbst als auch im Bezug zur Nachbarschaft als nicht wünschenswert eingeschätzt wird. Die recht geringen Abmessungen des immerhin von einer fünfgeschossigen Bebauung umgebenen Hofes lassen zudem keine besondere Aufenthaltsqualität erwarten.

    Die Qualität der Wohnungen ist überwiegend gut, allerdings sind vergleichsweise viele Wohnungen hauptsächlich nach Norden orientiert. Die tiefen Loggien (Grüne Zimmer) werden als besonderer Beitrag zur Wohnqualität gewürdigt, deren versetzte Anordnung erschwert allerdings eine wirtschaftliche Umsetzung. Ebenfalls wegen der hohen Baukosten, aber auch wegen der deutlichen Unterscheidung zwischen gefördertem und frei finanziertem Wohnungsbau werden die vorgeschlagenen Fassaden kritisch gesehen.

    Der besondere Wert dieser Arbeit liegt in der kraftvollen Setzung der Baukörper in einer nicht einfachen Umgebung.