loading
  • DE-86675 Buchdorf
  • 12/2016
  • Ergebnis
  • (ID 2-238398)

Neue Mitte Buchdorf mit Bürgerzentrum


  • 1. Preis

    Grundriss EG + Lageplan, © Schegk + dv architekten

    Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Schegk Landschaftsarchitekten | Stadtplaner, Haimhausen (DE), Memmingen (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: dv architekten deffner voitländer, Dachau (DE)

    Preisgeld
    28.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Vier gut proportionierte, giebelständig zur Hauptstraße angeordnete Baukörper umrahmen einen gut dimensionierten Dorfplatz. Das Rat-haus, das diesen Dorfplatz nach Norden hin abschließt, liegt im hinteren nördlichen Bereich und damit etwas zu weit von der Hauptstraße entfernt. Dadurch entsteht der zu tiefe Dorfplatz, der allerdings durch den vorgeschlagenen Bürgerhain angenehm gegliedert wird.

    Dieser Platz öffnet sich über die Lücken zwischen Rathaus und Bürgerzentrum und Geschäftshaus angenehm zur freien Landschaft. Durch diese angebotene Durchlässigkeit fügt sich die neue bauliche Struktur sehr gut in den gewachsenen Ortsgrundriss ein. Besonders die westliche Begrenzung des Dorfplatzes mit Bürgerzentrum und Ärztehaus mit Raiffeisenbank ist durch den Versatz der Baukörper gut gegliedert. Die Abstandsflächen werden hier allerdings stellenweise nicht eingehalten.

    Der relativ lange gut proportionierte Wohnungsbau begrenzt den Ortsplatz auf angenehme Weise im Osten. Die Freistellung des Rathauses im rückwärtigen Bereich des Platzes ist der Bedeutung des Gebäudes als Gemeindezentrum nicht angemessen. Die Zugänge zu den einzelnen Baukörpern sind konsequent zum Ortsplatz orientiert.
    Der gesamte Ortsplatz liegt auf selber Höhe wie die Hauptstraße. Im nördlichen Bereich zwischen Rathaus und Bürgerzentrum wird das Gelände wie selbstverständlich über die angebotenen Rasenstufen abgetreppt.

    Die Parkplätze für die Geschäfte und die Wohnungen liegen richtig auf der Rückseite dieser Gebäude und sind entlang der Ostseite des Grundstückes erschlossen. Die Erschließung zu diesem Parkplatz kann gleichzeitig für die Zulieferung der Geschäfte genutzt werden. Ebenso konsequent liegt die Anlieferung für das Bürgerzentrum auf der Rückseite dieses Gebäudes.

    Die Grundrisse der einzelnen Bauten sind gut organisiert. Sowohl für den Sitzungssaal im Rathaus als auch für den großen Saal im Bürgerzentrum wird das Dachvolumen genutzt und gibt den Räumen angenehme Proportionen. Die Fassaden sind angenehm gegliedert und entsprechen dem städtebaulichen Gesamtkonzept. Insgesamt ist die Architektur dem Ort und der Bauaufgabe angemessen.

    Die Untergliederung in Bauabschnitte funktioniert. Bereits der erste Bauabschnitt ergibt eine für den Ort angemessene Situation, die in der Bauphase II nach Erstellung des Geschäftshauses noch verbessert wird. Der vorgeschlagene Bürgerhain bereichert sehr wohltuend den Ortsplatz, verdeckt aber die Sicht zum Rathaus wodurch das Rathaus noch mehr in den Hintergrund gerückt wird. Die Sporthalle ist zwar in Bezug auf die Topografie nachvollziehbar platziert, und über die Lücke zwischen Rathaus und Geschäftshaus richtig erschlossen, versperrt aber auch durch die Querlage die Beziehung zur Landschaft. Insgesamt stellt die Arbeit einen sehr überzeugenden Beitrag zur gestellten Aufgabe einer neuen Ortsmitte dar.