loading
  • DE-49124 Georgsmarienhütte, DE-49124 Georgsmarienhütte
  • 03/2017
  • Ergebnis
  • (ID 2-247356)

Entwicklung Areal Rehlberg


  • 1. Preis

    Modell - modellwerk weimar

    Modellbauer
    modellwerk weimar | Architekturmodelle, Modellbau, Frässervice, Laserservice, Weimar (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: RIEHL BAUERMANN + PARTNER Landschaftsarchitekten, Kassel (DE)
    Architekten: LUKAS DROSTE ARCHITEKTEN BDA, Kassel (DE)

    Preisgeld
    21.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die Zuordnung des Sportheims zur Sportanlage ist unter Berücksichtigung der vorhandenen Topographie hervorragend gelungen. Freiräume zwischen den vorhandenen Tennisplätzen und dem Gebäude sind gut ausgenutzt und gestaltet. Das Gleiche gilt für den Bereich zur Alten Wanne, wobei die direkte Wegeanbindung der Hauptwegeachse in Richtung Alte Wanne fehlt. Das Wegekonzept und die Verknüpfungen zwischen dem Kasinopark, dem Waldbad, dem Schulzentrum und der Alten Wanne sind aufgenommen und sinnvoll weitergeführt.
    Das dreiteilige Gebäude entwickelt sich logisch aus dem landschaftlichen Konzept mit seinen Mauern und Bastionen. Eine horizontale Dachfläche fasst den Baukörper zusammen und bietet eine zweckdienliche gute Terrassenfläche. Die Raumzuordnungen sind angemessen und funktional. Die Architektursprache ist zurückhaltend, elegant und für ein öffentliches Sportgebäude sehr angemessen.
    Hervorzuheben ist die Zuordnung der Parkplätze im Bereich der Hauptzufahrt. Dadurch eröffnen sich zusätzliche Freiflächen inmitten der Sportanlage, welche für eine Verzahnung der bisher isolierten Bereiche von Sportfeld und Tennisanlagen genutzt werden. Das Wettbewerbsprogramm ist gut umgesetzt, die funktionalen Anforderungen wurden im vollen Umfang erfüllt. Die Anordnung der Tribüne an der Nordseite des Sportplatzes wurde kontrovers diskutiert, insbesondere im Hinblick auf den fehlenden Schallschutz an der Südseite des Sportplatzes.
    Das Projekt lässt sich gut in mehreren Bauabschnitten realisieren. Das Raumvolumen des Gebäudes lässt eine wirtschaftliche Errichtung erwarten.
    Die Erstellungskosten für das Areal erscheinen anhand der Planung angemessen. Auf die Folgekosten durch die Dachterrasse wird hingewiesen.