loading
  • DE-54492 Zeltingen-Rachtig, DE-56068 Koblenz
  • 03/2017
  • Ergebnis
  • (ID 2-244157)

B50 Rastanlage Moselblick mit Aussichtspunkt


  • 4. Preis

    Rastanlage und Freizeitgelände

    Landschaftsarchitekten
    Landschaft planen + bauen GmbH, Berlin (DE), Dortmund (DE) Büroprofil

    Preisgeld
    6.500 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der Gestaltungsansatz und -schwerpunkt ist die kompakte Verbindung von Parken und Ausblick auf einer bastionsartigen Rastanlage. Damit werden im Wesentlichen Busreisende und Autofahrer für eine kurze Rast angesprochen. Diese Reisenden und auch andere Gäste der Region werden jedoch nicht zum Erkunden und längeren Verweilen animiert. Säuleneichen stärken den skulpturalen Charakter der ansonsten sehr verkehrstechnisch geprägten Anlage. Die einfache funktionale Zonierung der Rastanlage ist für die Nutzer gut nachvollziehbar. Jedoch besteht auf Grund der Kreuzungssituation im Zufahrtsbereich ein Gefährdungspotenzial.

    Der Ankunfts- und Ausblickort wird durch den extensiv gestalteten Landschaftraum mit einfachen Wegen mit dem Freizeitgelände verbunden. An diesem Ort wird das Bastionsthema als Motiv wieder aufgegriffen. Die Schutzhütte der Freizeitanlage ist in eine weitere Mauer eingebunden. Jedoch sind die zugehörigen Stellplätze der Freizeitanlage deutlich zu weit entfernt von der Anlage vorgesehen.

    Die Programmanforderung an Rast- und Freizeitanlage sind erfüllt. Weitere Freizeitangebote wären integrierbar, sind aber nicht weiter ausgearbeitet. Die Nutzungs- und Gestaltungsaussagen für den Bereich unter der Brücke beschränken sich auf einen Pfeilerweg und verschiedene, nicht weiter vertieft ausgearbeitete Gartenthemen.

    Die vorgeschlagene Stampfbetonmauern sind nicht regionaltypisch und werden für die Stützmauerkonstruktion hinterfragt. Die sonstigen Materialvorschläge und Ausstattungselemente erscheinen angemessen. Die Wirtschaftlichkeit in Herstellung und Betrieb wird als günstig eingeschätzt.

    Die Fokussierung auf eine Park- und Aussichtsbastion ist das Alleinstellungsmerkmal dieser Arbeit, die eine sehr minimalistische und prägnante Lösung darstellt. Jedoch werden Zielgruppen mit weitergehenden Nutzungs- und Aufenthaltswünschen mit diesem Konzept zu wenig berücksichtigt.