loading
  • DE-10557 Berlin, DE-10707 Berlin
  • 05/2017
  • Ergebnis
  • (ID 2-251391)

Neubau einer Grundschule für die Europacity


  • Anerkennung

    Chausseestraße Ecke Boyenstraße léonwohlhage Architekten, © léonwohlhage, Visualisierung: on3studio

    Architekten
    léonwohlhage, Berlin (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Prof. Hilde Léon , Tilman Fritzsche , Peter Czekay

    Mitarbeit
    Maria Mosquera, Andreas Maierhofer, Philipp Mumme, Tobias Gruber

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: Atelier LOIDL, Berlin (DE)
    Tragwerksplaner: ahw Ingenieure GmbH, Münster (DE), Hamburg (DE), Halle (Saale) (DE), Berlin (DE), München (DE)
    TGA-Fachplaner: ZWP Ingenieur-AG, Köln (DE), München (DE), Stuttgart (DE), Wiesbaden (DE), Berlin (DE), Hamburg (DE), Bochum (DE), Dresden (DE), Köln (DE), Köln (DE)
    Bauphysiker: Müller-BBM GmbH, Planegg/München (DE), Berlin (DE), Dresden (DE), Frankfurt (DE), Gelsenkirchen (DE), Hamburg (DE), Karlsruhe (DE), Köln (DE), Nürnberg (DE), Reutlingen (DE), Stuttgart (DE), Weimar (DE)

    Preisgeld
    9.000 EUR

    Erläuterungstext
    Gefragt war nichts Geringeres als eine Lösung sowohl für die Schule als auch für die Stadt zu finden. Zum einen erfordert die extrem undefinierte städtebauliche Situation entlang der Chausseestraße eine grundsätzliche Korrektur und zum anderen gab es strenge Vorgaben für eine Integration des geplanten, aber noch nicht gebauten 1. Bauabschnitts in das Gesamtkonzept der neuen Grundschule für die Europacity.
    ...

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Mit einer kraftvollen Setzung an der Chausseestraße und Boyenstraße tritt das kombinierte Schul- und Sporthallenhaus in den Stadtraum. Die 3-geschossig organisierten Unterrichts- und allgemeinen Räume nehmen dabei klar ablesbar die Höhe des benachbarten Modularbaus in einer regelmäßigen großmaßstäblichen Lochfassade auf. Darüber liegt die Sporthalle, die sich über einen Materialwechsel und die stark modellierte Dachgeometrie markant absetzt. Als doppelthoher Einschnitt an der stadträumlichen Ecke ausgeildet, bleiben keine Zweifel am Hauptzugang zum Schulhaus.
    ...
    Die als schlanker Skelettbau entwickelte Gebäudestruktur kann die geforderte Nutzung selbstverständlich unterbringen und erlaubt eine jderzeitige Anpassung in der Belegung.
    ...
    Ein insgesamt guter Beitrag, dessen Schwächen ... nicht durch die gute Organisation ausgeglichen werden können.


INFO-BOX

Angelegt am 01.06.2017, 15:34
Zuletzt aktualisiert 12.07.2017, 13:05
Beitrags-ID 4-141060
Seitenaufrufe 235