loading
  • DE-33335 Gütersloh, DE-33330 Gütersloh
  • 07/2017
  • Ergebnis
  • (ID 2-266830)

Neubau Tageseinrichtung für Kinder (TEK) am Pelikanweg


  • 2. Preis

    kein Bild vorhanden
    Energieplaner
    ee concept gmbh, Darmstadt (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: Niederwöhrmeier + Wiese Architekten BDA, Darmstadt (DE)

    Preisgeld
    4.500 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die Verfasser schlagen einen zweigeschossigen kompakten Baukörper in Nord-Süd-Ausrichtung vor, der folgerichtig die Schulhoffläche der Bestandsschule an der Ostseite einfasst. Die Erschließungs- und Parkierungssituation schafft eine deutliche Zonierung in Bezug auf die Erreichbarkeit des Gebäudes und wird positiv bewertet. Der Wipfelsteg verbindet Funktionalität und Wegweisung. Dabei ist er transparent und ermöglicht partiell den Blick in das Außenspielgelände. Der Ankommens- und Empfangsbereich ist großzügig und klar gegliedert. Die flankierenden Nutzungen sind folgerichtig zugeordnet. Durch die kompakte Bauweise werden ungünstigere Raumzuschnitte und -tiefen im Bereich der Gruppen- und Gruppennebenräume in Kauf genommen. Die Zugänglichkeit der Differenzierungsräume über die Gruppenräume ist nicht gewünscht. Die Organisation der Sanitär- und Schlafräume mit dem Zusatz eines Frischluftgartens ist dagegen ein gelungenes Angebot an die Nutzer. Der direkte Zugang von den Garderobenflächen sowohl im Erdgeschoss als auch im Obergeschoss ins Freie wird begrüßt. Der von den Verfassern beschriebene Außenzugang zum Mehrzweckraum und zur Terrasse wurde zeichnerisch nicht dargestellt.
    Die Darstellungstiefe der Ansichten in Bezug auf Materialität und Farbigkeit ist relativ gering. Die in der Ost- und Westansicht gelungene nachvollziehbare Gliederung der Fassaden wird bei der eigentlichen Hauptansicht zum Pelikanweg vermisst; insbesondere die Anordnung der Fenster erscheint beliebig. Die Reduktion auf zwei gut miteinander kombinierbare Materialien für die Fassade wird begrüßt. Das Preisgericht weist auf eine Überschreitung der Baugrenze im Süd-Westen hin.

    Die klare Gliederung und Zonierung der Außenanlagen mit Hecken, Bäumen und Außenspielgeräten ist gelungen. Durch den Erhalt zahlreicher Bäume wird das Gelände aufgewertet. Insgesamt stellt die Arbeit sowohl städtebaulich als auch funktional einen gelungenen Beitrag zur Lösung der gestellten Aufgabe dar.


INFO-BOX

Angelegt am 18.07.2017, 10:55
Zuletzt aktualisiert 24.07.2017, 18:29
Beitrags-ID 4-143175
Seitenaufrufe 24