loading
  • DE-50374 Erftstadt, DE-50374 Erftstadt
  • 09/2017
  • Ergebnis
  • (ID 2-253492)

Altstadtplätze Carl-Schurz-Straße


  • Anerkennung

    kein Bild vorhanden
    Anzeige


    Verkehrsplaner
    Hauke Krebs, München (DE)

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: WES LandschaftsArchitektur Schatz Betz Kaschke Wehberg-Krafft Rödding, Hamburg (DE), Oyten (DE), Berlin (DE), Düsseldorf (DE), Shanghai (CN)

    Preisgeld
    3.750 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Eine klassisch gegliederte Straße, mit ausreichend breiten Gehwegen und einseitiger Baumstellung erscheint angemessen und verkehrlich sinnvoll. Die Lösung, im Süden PKW den Gegenverkehr zu erlauben, LKW im Einbahnverkehr zu führen, ist pragmatisch und angemessen.

    Das Gehwegmaterial auch für die Altstadtplätze zu verwenden erzeugt durchaus Zusammenhalt, dass die Materialität nicht genauer formuliert wird, hinterlässt Unsicherheiten ob der gestalterischen Haltung und Klarheit.

    Carl-Schurz-Platz
    Der Anteil an Grün, hier als Rasenkissen formuliert, erscheint richtig, der Erhalt an Baumbestand vorstellbar. Die Linienführung schafft allerdings keine Klarheit, die Unübersichtlichkeit des Bestands wird hier nicht überwunden.

    Viry-Chatillon-Platz
    Die Grundanlage des Marktplatzes ist mit der Größe des offenen Platzes positiv zu bewerten. Aber die Elemente Bank, Brunnen, Baumgruppe und seitliche Rampen erzeugen trotz vieler punktueller Qualitäten nicht in ausreichendem Maß ein großes Ganzes.

    Marienplatz
    Die präzise städtebaulich gesetzte Platzfläche aus wassergebundener Decke auf einem Zwischenniveau zwischen Volkshochschule und Carl-Schurz-Straße wird anerkannt. An den Rändern entstehenden Rampen, Treppen und Zwischenpodeste. Es entstehen interessante Detailräume, aber gleichzeitig zu viele Gestaltungsanlässe, was einer großen Gesamtidee im Wege steht.
    Insgesamt eine qualitätvolle Arbeit, der es an Klarheit mangelt.


Anzeige