loading
  • DE-13156 Berlin, DE-10707 Berlin
  • 09/2017
  • Ergebnis
  • (ID 2-262505)

Erweiterung der Jeanne-Barez-Schule


  • Anerkennung

    Lageplan, © GKL|bbz

    Landschaftsarchitekten
    bbz landschaftsarchitekten, Berlin (DE), Freiburg (DE), Bern (CH) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: Glass Kramer Löbbert Architekten, Berlin (DE)

    Preisgeld
    5.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die Arbeit verlängert mit einem z-förmigen Baukörper die bestehende Bauflucht des Altbaus und schafft ein Gesamtensemble.

    Durch das Schaffen einer engen Nahtstelle zwischen Altbau und Neubau wird die Erschließungssituation für den Neubau in einen rückwärtigen Hinterhof verlegt. Das Preisgericht sieht diese Erschließungssituation kritisch.

    Der zentrale Eingang mit der dahinterliegenden Mensa und Aula, die von Nord und Süd belichtet werden, schafft eine attraktive Mitte im neuen Schulhaus. Die Lage der Mensa und ihre Orientierung zum Pausenhof wird positiv gesehen.

    Die beiden Obergeschosse werden jeweils durch einen Mittelgang erschlossen, wobei der Mittelgang im Hauptflügel eine zentrale, aufgeweitete Kommunikationszone erhält, die aufgrund der fehlenden Belichtung vom Preisgericht nur als bedingt attraktiv angesehen wird.

    Die eigentlich geschickte Anordnung des Gebäudes wird erkauft durch eine Nähe zur östlichen Wohnbebauung, die das Preisgericht kritisch sieht. Die Lage der Erschließung der Sporthalle ist ungünstig, insbesondere für die außerschulische Nutzung.