loading
  • 5. Preis

    kein Bild vorhanden
    Anzeige


    Landschaftsarchitekten
    3PLUS FREIRAUMPLANER Kloeters + Kastner PartGmbB, Aachen (DE)

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten, Stadtplaner: hks | architekten BDA, Aachen (DE), Erfurt (DE), Bonn (DE)

    Preisgeld
    8.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Das städtebauliche Konzept mit drei nach Osten offenen, U-förmigen Höfen bietet ein gutes Gerüst für einen nachhaltigen Wohnstandort. Die Aufnahme der Bauflucht zur vorhandenen Bebauung an der Bäuminghausstraße verknüpft das neue Quartier sinnfällig mit dem Bestand. Der nördlichen Riegelbebauung fehlt jedoch der konzeptionelle Bezug zum städtebaulichen Gesamtkonzept.
    Das Entree in das neue Quartier wirkt relativ unscheinbar, wenngleich die dann folgende Aufweitung mit einem großen Freibereich als Quartiersmitte einen den Bewohnern zugutekommenden Aufenthalts- und Begegnungsraum bildet. Der Konflikt zwischen der Wohnbebauung und dem Parkhaus, welches zwar den Lärmschutz gut erreicht, ist nicht gänzlich gelöst. Zwar ist das Parkhaus zur Wohnbebauung gut nachvollziehbar durch einen Grünsaum separiert, doch die Wohnungen weisen keinen Bezug zu Quartiersmitte und Grünsaum nach Westen auf.
    Die Fassaden sind gut gegliedert und der Aufgabe angemessen, wenngleich die Materialvielfalt etwas überzogen wirkt.
    Das Wegenetz ist differenziert ausgebildet und verknüpft die öffentlichen und halböffentlichen Bereiche miteinander und bindet gut an den Grünzug Zangenstraße an. Die Ausbildung von privaten Mietergärten und die den offenen Blöcken zugeordneten halböffentlichen Freiräume bilden zusammen mit der Quartiersmitte ein ausgewogenes Freiraumkonzept.
    Das Grundraster der Gebäude erlaubt die vorgeschlagene Modularität mit tragenden Schotten aus vorgefertigten massiven Wandelementen und vollständig vorgefertigten Fassadenelementen als geschosshohe Holzbauelemente. Der Wiederholungsfaktor lässt die wirtschaftliche Vorfabrikation erwarten, ohne das im Gesamtkonzept eine Monotonie auftreten würde.


Anzeige