loading
  • DE-73539 Lörrach
  • 07/2018
  • Ergebnis
  • (ID 2-284113)

Campus Zentralklinikum Lörrach


  • 1. Preis

    kein Bild vorhanden
    Architekten
    HASCHER JEHLE Architektur, Berlin (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: wörner traxler richter, Frankfurt am Main (DE), Dresden (DE), München (DE), Hamburg (DE)
    Tragwerksplaner: Mayer-Vorfelder und Dinkelacker, Sindelfingen (DE), Dresden (DE), München (DE), Thessaloniki (GR)

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Dem Planungsteam gelingt es, den Campusgedanken für die Klinik in einer ansprechenden städtebaulichen Körnung und entsprechend den naturräumlichen Vorgaben gekonnt umzusetzen.

    Entsprechend den Empfehlungen der ersten Wettbewerbsphase wurden diese konsequent umgesetzt, was zu einer hochqualitativen Weiterentwicklung führt und insbesondere die Ausprägung der identitätsstiftenden lebendigen Mitte sowie die Erreichbarkeit der unterschiedlichen Pavillons vom Verteilerkreis kommend bedeutet.

    Eine klare Differenzierung zwischen befahrbaren sowie rein dem Fußgänger vorbehaltenden Bereichen prägt das Projekt. Eingebettet in einen Grünsaum mit dem entsprechenden Pufferabstand vom Gewerbegebiet bilden die einzelnen Baukörper ein sehr gut abgestimmtes Ensemble.

    ZsG: Das Zentrum für seelische Gesundheit wird im Konzept als integrativer Bestandteil des Campus vorgeschlagen. Alle Gebäude, auch das Zentrum für seelische Gesundheit sind durch eine ,magistrale' Struktur mit Erlebnis-und Gesellschaftsflächen verbunden.

    Das Zentrum für seelische Gesundheit ist trotz der bestehenden Integration auch mit eigener Adresse vorortbar sowie vom Campus aus mit einfacher Wegeleitführung erkennbar und erreichbar.