loading
  • DE-20246 Hamburg
  • 05/2018
  • Ergebnis
  • (ID 2-288688)

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf – Campus Forschung II und HCTI


  • 3. Preis

    © Heinle, Wischer und Partner, Freie Architekten

    Architekten
    Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten, Berlin (DE), Stuttgart (DE), Köln (DE), Dresden (DE), Wrocław (PL), Erlangen (DE), Berlin (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Christian Pelzeter

    Preisgeld
    26.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der kompakte Neubau bildet stadträumlich ein markantes Gebäudeensemblebestehend aus zwei unterschiedlichen Gebäudekuben- aus, die jeweils auf die städtebauliche Nachbarschaft reagieren und innerhalb der heterogenen Campuslandschaft für beide Nutzungsbereiche eine prägnante Adresse mit hohem Wiedererkennungswert ausbilden. Die städtebauliche Setzung des fünfgeschossigen Baukörpers orientiert den Zugangsbereich und die Funktionsräume für die Campus Forschung II als räumliches Pendant zur bestehenden Erschließung des Forschungsgebäudes I. Der nördliche Knotenpunkt der zukünftigen Haupterschließungsachse des Klinikums stellt somit die zentrale Anlaufstelle für die hoch frequentierten Forschungsbereiche des Klinikums dar. Der Gebäudebereich für das das HCTI positioniert sich quer dazu als freistehender Baukörper mit einem eigenen Vorplatz und auskragendem Zugangsbereich. Verbindendes Element ist im Erdgeschoss der Seminarbereich der jeweiligen Nutzungsbereiche, die Synergieeffekte auf Wunsch ermöglichen. Die bauliche Umsetzung berücksichtigt die unterschiedlichen räumlichen Anforderungen an flexibel zu nutzende Funktionsbereiche und bietet ruhige Zonen für individuelle Forschungsarbeiten, einladende Raumangebote zur Präsentation und öffentlichem Diskurs, sowie Gemeinschaftsflächen, die dem kollegialen Austausch dienen. Die äußeren und inneren Erschließungswege schaffen differenzierte Orte des kommunikativen Austausches und der interdisziplinären Zusammenarbeit. Die Wegeführung innerhalb des Hauses wird durch offene Flurenden und Tageslichtbezug zum umgebenden Klinikgelände charakterisiert.


INFO-BOX

Angelegt am 21.06.2018, 12:26
Zuletzt aktualisiert 11.07.2018, 10:18
Beitrags-ID 4-158222
Seitenaufrufe 181