loading
  • DE-47443 Meerbeck (Moers), DE-47441 Moers
  • 07/2018
  • Ergebnis
  • (ID 2-290904)

Grüner Kern - Volkspark Neu Meerbeck


  • 2. Preis

    © Visualisierung: www.lindenkreuz-eggert.de

    Visualisierer
    LINDENKREUZ EGGERT | Bildermacherei & Utopografie, Dresden (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Georg Lindenkreuz , Enrico Eggert

    Mitarbeit
    Johanna Konopatzky

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn (DE), Hamburg (DE), Köln (DE), Mannheim (DE), Berlin (DE)

    Preisgeld
    35.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Mit der Aufweitung und Aufwertung der Eingänge in das Quartier gelingt es den Verfassern, eine Vernetzung mit dem gesamten Umfeld herzustellen. Die klare Zonierung in Verbindung mit der keilartigen Fortführung der befestigten Flächen als Mehrgenerationenpark bricht wohltuend die Strenge der Sportflächen auf. Durch die Verlegung der Parkplätze an die Bismarckstraße schaffen es die Entwurfsverfasser, mit der Achse der Barbarastraße und des Barbaraplatzes eine neue Raum- und Aufenthaltsqualität im Hauptzugangsbereich zu schaffen.

    Die neu gewonnenen Flächen am Barbaraplatz sind ansprechend und reduziert gestaltet und lassen ausreichend Raum für verschiedenartige Nutzungen. Bedauerlicherweise wurde jedoch der vorhandene Baumbestand nicht angemessen berücksichtigt. Durch die klare Formensprache der Erschließungswege im Invaliden-Wäldchen wird der Barbaraplatz mit dem umlaufenden östlichen Parkweg und dem Siedlungsraum gut verzahnt.

    Das vorgeschlagene Nutzungskonzept mit Anordnung der intensiven Aktionsbereiche in der Nähe der Sportheime wird im Sinne sozialer Kontrolle positiv bewertet. Die Dichte und Anzahl der einzelnen Aktionsfelder sollte jedoch überdacht werden. Die Anordnung der waldartigen Strukturen mit einem Waldspielplatz im Süden ist in Bezug auf den angrenzenden Wohnungsbau richtig platziert und stärkt die Verzahnung des Gesamtensembles mit den umliegenden Flächen.

    Die Gesamtkosten für die Umsetzung des Entwurfes liegen in einem angemessenen Rahmen. Der im Vergleich hohe Kostenansatz für die Spielgeräte wird positiv gewertet. Die Anordnung der Flächen und die vorgeschlagenen robusten Materialen lassen eine angemessene Wirtschaftlichkeit im Hinblick auf die Unterhaltung erwarten.

    Die Arbeit ist ein wertvoller Beitrag für die Neudefinition der „Grünen Mitte“ als Volkspark für Neu-Meerbeck.