loading
  • DE-80804 München
  • 12/2018
  • Ergebnis
  • (ID 2-309655)

„McGraw-Gelände“ Neugestaltung eines Wohnquartiers in München


  • ein 1. Preis Gebäude- und Freianlagenplanung

    kein Bild vorhanden
    Anzeige


    Landschaftsarchitekten
    friedburg & Co., Berlin (DE)

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: zanderroth architekten, Berlin (DE)

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Kompakte, nahezu quadratische Baukörper gruppieren sich zu Dreiergruppen, die additiv mit Variationen und gestaffelten Höhen wiederholt werden. Die Gebäude definieren dreiseitig einen Zugangsbereich auf der Erschließungsseite.

    Die Grundrisse der Wohngebäude sehen Vierspänner mit zentralem Treppenhaus im Kern vor. Kompakte Erschließungskerne mit geringer Fläche, allerdings mit verhältnismäßig vielen Aufzügen, um eine barrierefreie Zugänglichkeit von der Tiefgarage in jede Wohnung zu gewährleisten. Sämtliche Wohnungen verfügen über eine zweiseitige Übereckausrichtung sowie eine Loggia oder einen Balkon.

    Eine große Bandbreite an Wohnungsgrößen von der 1-Zimmer bis zur 6-Zimmer Wohnung werden angeboten. Gemeinschaftsräume mit Zugang zu gemeinschaftlichen Dachterrassen werden vorgeschlagen.

    Brandüberschläge in den Innenecken sind kritisch zu sehen, ebenso die Einsehbarkeit über Eck. Viele Vor- und Rücksprünge in den Fassaden sind zwar reizvoll, erzeugen allerdings lange Abwicklungen der Fassade und sind deswegen auch aufwändig.

    Für das Wohnheim wird ein sehr tiefer Kubus an der Stadelheimer Straße situiert. Ein Hochpunkt markiert die Kreuzung mit der Tegernseer Str. und markiert den Zugang. Im 1. OG dient eine zentrale Achse mit begrünten Innenhofaufweitungen zur Erschließung des Wohnheims.

    Erschließungsgänge mit vielfältigen Aufweitungen für Gemeinschafsbereiche durchziehen den tiefen Kubus. Diese sind im Süden zur Stadelheimer Straße als Laubengänge, die als Schallpuffer dienen, ausgebildet. Die großzügigen Gemeinschaftsflächen dienen der Kommunikation. Sehr gut gelöst sind die Grundrisse der Apartments mit Schlafnische und Apothekenschrank für Kleidung. Die Holzlattenbekleidung der Fassade wird kontrovers diskutiert, setzt allerdings einen gestalterischen Akzent an der Stadelheimer Straße.


INFO-BOX

Angelegt am 19.12.2018, 15:12
Zuletzt aktualisiert 15.01.2019, 14:31
Beitrags-ID 4-167153
Seitenaufrufe 49

Anzeige







Anzeige