loading
  • DE-23701 Eutin, DE-23701 Eutin
  • 12/2018
  • Ergebnis
  • (ID 2-320167)

Neubau eines Inklusionshotels in Eutin


  • 3. Preis

    kein Bild vorhanden
    Landschaftsarchitekten
    arbos Freiraumplanung GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: ppp architekten + stadtplaner, Lübeck (DE), Hamburg (DE)

    Preisgeld
    7.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die städtebauliche Struktur und die Gebäudegeometrie orientieren sich an ortstypischen Gegebenheiten. Die Gebäudeform nimmt die in der Gestaltungssatzung formulierten Vorgaben zur Dachform auf. Der Abschluss der Promenade wird durch den vorgeschobenen Baukörper prominent markiert. Insgesamt werden die städtebauliche Einfügung des Neubaus und seine Silhouette seitens des Preisgerichts jedoch kontrovers diskutiert.
    Im Inneren überzeugen die klaren Strukturen, gerade auch im Hinblick auf die Barrierefreiheit. Die gewählte Bauweise ermöglicht eine effiziente und wirtschaftliche Grundrissgeometrie.
    Als eine Stärke des Entwurfs wird die Organisation der Erdgeschosszone gesehen. Durch deren offene Gestaltung bezieht das Hotel unter Berücksichtigung der privaten Freiflächen die Öffentlichkeit mit ein. Die offenen Gärten vernetzen die Ansprüche der Hotelgäste und der Öffentlichkeit in vorteilhafter Art und Weise.
    In funktionaler Hinsicht weist der Entwurf diverse Mängel auf. Z.T. sind einzelne Räume nicht im richtigen Geschoss angeordnet (Serviceleitung im 1. OG, Personalbereich im 2. OG); z.T. scheinen Räume zu fehlen (Personal-WCs im Erdgeschoss). Die auf den Hotelebenen angebotenen Flächen für Maxi-Bars werden – einerseits hinsichtlich deren Größe und andererseits hinsichtlich der räumlichen Nähe zu den Zimmern – kritisch gesehen.


INFO-BOX

Angelegt am 10.01.2019, 12:24
Zuletzt aktualisiert 11.01.2019, 15:42
Beitrags-ID 4-167863
Seitenaufrufe 12