loading
  • DE-92224 Amberg
  • 01/2019
  • Ergebnis
  • (ID 2-314343)

„Leben an der Vils“ in Amberg


  • Anerkennung

    kein Bild vorhanden
    Anzeige


    Landschaftsarchitekten
    Dittrich Landschaftsarchitekt, Freising (DE)

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: Trepesch Landschaftsarchitektur, Amberg (DE)

    Preisgeld
    3.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die Verfasser überzeugen mit ihrer großräumlichen Einordnung der Vils und dem konzeptuellen Umgang der drei Bereiche: Kräuterwiese, Altstadtei mit grünem Stadtgraben und südliches ehemaliges IGA-Areal. Auch der unterschiedliche Umgang der beiden Uferseiten an der Kräuterwiese kann intellektuell nachvollzogen werden. Im täglichen Gebrauch werden diese zwei Welten jedoch nicht verstanden werden, da beide Uferseiten gleichermaßen begangen werden können. Die Jury findet die formale Gestaltung des westlichen Uferbereichs unangemessen. Die Auflösung der Brückenpfeiler dürfte im Verhältnis zum gewonnenen Erlebniszuwachs zu aufwendig werden. Begrüßt wird dagegen der Platz an der Vils, der sich zwischen Bastion und Stadtmauer aufspannt und so als gelungenes Gelenk zur Altstadt fungiert.


Anzeige