loading
  • DE-49525 Lengerich
  • 01/2019
  • Ergebnis
  • (ID 2-309367)

Freiraumgestaltung der Innenstadt in Lengerich


  • 1. Preis

    © Franz Reschke Landschaftsarchitektur

    Landschaftsarchitekten
    Franz Reschke Landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Franz Reschke

    Mitarbeit
    Janina Gäckler, Richard Roßner, Jan Ole Rolfes, Bérengère Chauffeté

    Preisgeld
    38.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der Arbeitstitel »Lengericher Linie« beschreibt die aus dem Bestand entwickelte Gestalt der Fußgängerzone, welche in diesem Entwurf weiterhin charakteristisch bleibt. Vielfalt und Qualität sollen durch eine ruhige und einheitliche Gestalt hervortreten. Ein zusammenhängender, homogener Belagsteppich im Reihenverband verbindet und kennzeichnet die Fußgängerzone als Ganzes. Die »Lengericher Linie« ist ein Muldenstein aus hellen Werkbeton mit Natursteinzuschlag. Sie dient der Entwässerung und verbindet als Leitband alle Teilbereiche der Innenstadt. Ergänzt wird das Muldenband durch materialgleiche Intarsien, die Platz für Stadtmöbel und Pflanzflächen bieten. Die Einfassungen der auf den Platzsituationen bestehenden und neu ergänzten Brunnen werden ebenfalls materialgleich ausgestaltet. Durch die jeweils aus dem Bestand abgeleiteten Baumarten behalten die Plätze ihre eigenständige Charakteristik.