loading
  • DE-22307 Hamburg, DE-22307 Hamburg
  • 01/2019
  • Ergebnis
  • (ID 2-320246)

Dieselstraße Baufeld 2c im Bezirk Hamburg-Nord


  • Teilnahme

    Lageplan, © Bruun & Möllers GmbH & Co.KG, Hamburg

    Landschaftsarchitekten
    Bruun & Möllers GmbH & Co. KG, Hamburg (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Moritz Möllers

    Mitarbeit
    Laika Alm, Yen Nguyen

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: BLK2 Böge Lindner K2 Architekten, Hamburg (DE)

    Erläuterungstext
    Leitidee
    Ziel des Entwurfs ist es, eine großzügige Gestaltung für die neu entstehende Quartiersinsel zu schaffen. Diese Gesamtidee wirkt einer funktionellen und somit auch räumlichen Zerstückelung/Kleinparzellierung entgegen und ermöglicht gleichzeitig eine ausgeglichene Gliederung.

    Das Leitmotiv dieser Gesamtgeste ist es, eine grüne Oase in den Innenhöfen zu schaffen.

    Der Kern jeden Hofes ist eine Aktivitätszone, die als gemeinsames Wohnzimmer mit vielfältigen Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeiten zu verstehen ist.

    Gestaltung
    Kontrastierend zu der recht dunklen Gebäudekulisse wirken herbstblühende Kirschbäume angenehm hell, leicht und spielerisch. Dazu überraschen sie in der dunklen Jahreszeit mit einer duftenden weißen Blütenwolke.

    Unter den Kirschbäumen wird eine dichte Vegetationszone ausgebildet. Diese Strauchschicht unterstreicht die gemeinsame Geste und wirkt gleichzeitig zonierend.

    Diese robuste und leicht pflegbare Strauchschicht bildet ebenso einen Kontrast zu den geschmeidigen Kronen der Kirschen. Die Apfelbeere (Aronia) als Leitpflanze bietet nicht nur eine interessante Färbung der Blüten und des Herbstlaubes, sondern lädt durch seine üppige Fruchtsetzung zum gemeinsamen Marmeladenkochen im Quartier ein.

    Unter der gesamten Strauchpflanzung ist eine leichte Erhöhung des Aufbaus vorgesehen, so dass Baumpflanzungen in diesen Bereichen ermöglicht werden.

    Es ist die Absicht, die in den Aktivitätszonen integrierten Spielzonen so auszuformen, dass diese möglichst generationsübergreifend attraktiv gestaltet sind.

    Die Anmutung von außen ist eine ebenso grüne Gestaltung. Eine Heckengestaltung aus Hainbuchen um die Gebäude herum fungiert gleichzeitig als Abstandsgrün, aber auch als Funktionszone, in der Fahrradständer und Müllstandorte integriert sind.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.