loading
  • DE-36251 Bad Hersfeld
  • 06/2019
  • Ergebnis
  • (ID 2-328432)

Neubau eines Stadt- und Kreisarchivs mit Quartiersplatz in Bad Hersfeld


  • Anerkennung

    © KUCKERT ARCHITEKTEN BDA

    Architekten
    KUCKERT ARCHITEKTEN BDA, Münster (DE) Büroprofil

    Preisgeld
    3.100 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die Verfasser wählen für das Stadt- und Kreisarchiv einen archetypischen Bau, der auch ein ‘Heimatmuseum‘ sein könnte und mit Stilentlehnungen aus dem Fachwerk arbeitet. Im Auftritt handelt es sich um einen prägnanten Entwurf, der sich von den anderen Entwürfen deutlich abhebt. Positiv gesehen wird, dass das Gebäude im heterogenen städtebaulichen Umfeld aufgrund seiner Baumasse als Pendant zum Herkulescenter wirkt. Konsequenterweise wendet sich der Eingang im Nordosten von dieser städtebaulichen Großstruktur ab. Folgerichtig wird der Quartiersplatz ebenfalls auf dieser Seite geschaffen. Die angebotenen Nutzungen lassen eine hohe Aufenthaltsqualität erwarten. Die Idee, das Gebäude in einem Hain zu platzieren, ist charmant, überzeugt jedoch aufgrund des zur Verfügung stehenden Stadtraums mit dicht bebautem Umfeld nicht. Für einen einladenden Hain bietet das Grundstück einfach nicht genügend Raum. Es entsteht eine Insel, die sich durch Grün zum Umfeld abschirmt und mit diesem nicht genügend auseinandersetzt. Auch die städtebaulichen Parallelen zur Typologie der Stadtkirche oder gar der Stiftsruine scheinen überhöht. Als Archivgebäude überzeugt das Raumprogramm mit einladender, multifunktional nutzbarer Erdgeschosszone zum Platz, mit guter innerer Erschließung an den Giebelseiten, sehr gut organisierten Archivgeschossen und Arbeitsräumen. Nachteilig ist lediglich, dass die öffentlichen Bereiche im Erdgeschoss nicht eindeutig von den Betriebsflächen getrennt sind. Aufgrund der gewählten Kubatur liegen die Bruttogrundrissfläche und die Nutzflächen über dem Durchschnitt.