loading
  • DE-48268 Greven, DE-55131 Mainz
  • 05/2019
  • Ergebnis
  • (ID 2-343665)

Wohnbebauung Baufeld 6 im Heiligkreuz-Viertel in Mainz


  • ein 3. Preis

    Perspektive Innenhof, © Fischer Architekten

    Architekten
    Fischer Architekten, Mannheim (DE), Köln (DE), Berlin (DE), Dubai (AE) Büroprofil

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Helle Klinker und gut proportionierte Fassaden, in denen die Fensteröffnungen durch Ziegel- Relieffelder zu großzügigen Einheiten zusammengefasst werden, führen zu einer insgesamt ansprechenden Gestaltung des Gebäudeensembles. Die teilweise recht schmalen Fensteröffnungen dürften aufgrund der tief liegenden Brüstungen für die Belichtung der Räume ausreichend sein. Der Gegensatz der hellen Klinker zu der dunklen Sockelzone wird als zu stark ausgeprägt empfunden. Kritisch gesehen wird auch die Ungleichheit der Gebäudeeingänge: Während im Nordriegel durch die eingezogenen Zugangsbereiche eindeutige Adressen mit klarer Zuordnung entstehen, lassen die Eingänge an den anderen Seiten des Baufeldes eine entsprechende Ausformung vermissen. Besonders kritisch wird gesehen, dass der barrierefreie Zugang zu einigen Wohnungen – darunter auch die rollstuhlgerechten Wohnungen – nur über die hofseitigen Rampenanlagen möglich ist. Problematisch gesehen wird auch die introvertierte Lage des Vermietbüros, dessen Umwandlung in eine Wohnung einen ungünstig gelegenen Zugang und eine problematische Adresse erzeugen würde. Der geforderte Wohnungsmix wird mit minimalen Abweichungen erreicht. Überschreitungen von Fördergrößen wurden nur in geringem Maße festgestellt. Innerhalb der Wohnungstypen werden die relativ großen Flurflächen und insbesondere der relativ hohe Anteil an rein nord-orientierten Kinderzimmern kritisiert.


INFO-BOX

Angelegt am 19.06.2019, 10:37
Zuletzt aktualisiert 20.06.2019, 11:21
Beitrags-ID 4-175560
Seitenaufrufe 179