loading
  • DE-81677 München
  • 05/2019
  • Ergebnis
  • (ID 2-339109)

Neubau Technologie-Campus am Bogenhausener Tor in München


  • Teilnahme


    Architekten
    Lanz Architekten + Generalplaner, München (DE), Berlin (DE) Büroprofil

    Erläuterungstext
    Das markante Gebäude wird in seiner Gestalt durch die quaderförmigen Module der Obergeschosse geprägt, die in scheinbar spielerischer "Stapelung" geschickt die sehr unterschiedlichen Höhen der umgebenden Bebauungen aufnehmen - von der zweigeschossigen Wohnzeile bis zu den 100m hohen Türmen am Vogelweideplatz.
    Der Sockel ist gläsern und durchlässig, er umschließt größtenteils öffentliche Nutzungen wie Supermarkt, Café, Gastronomie und Personalrestaurant. Zusätzlich sind die Büro-Foyers integriert, deren Zugänge sich jeweils an den Durchgängen in den Innenhof befinden.
    Darüber befinden sich die Bürogeschosse. Deren Großform ist aus - im Grundriss quadratischen - quaderförmigen Modulen zusammengefügt, die sich klar in der äußeren Gestalt abzeichnen. Ein Modul beinhaltet zwei Geschosse, so dass das Gebäude in doppelten Stockwerkssprüngen terrassiert ist. Durch die Abtreppung entstehen, verteilt über den gesamten Komplex, viele nutzbare Außenflächen mit Terrassen und Gärten.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.