loading
  • DE-82031 Grünwald, DE-86153 Augsburg
  • 12/2018
  • Ergebnis
  • (ID 2-314410)

„Quatertower“ in Augsburg


  • Teilnahme

    © Lanz Architekten

    Architekten
    Lanz Architekten + Generalplaner, München (DE), Berlin (DE) Büroprofil

    Erläuterungstext
    Im wahrsten Sinne des Wortes wird das Gebäude bekleidet: in Anspielung an die textile Geschichte des Viertels wird der Tower in ein Gewebe gehüllt, von Stockwerk zu Stockwerk in der Neigung alternierend und damit eine Analogie zu auf Webrahmen aufgespannten Geweben herstellend. Die Hülle wird über beide Gebäudeteile gespannt und vereint damit die Körper. In den jeweiligen Geschossen wird das Gewebe unterschiedlich eingesetzt: vor dem Diner im Erdgeschoss in Bogenform abgespannt ist das Material unmittelbar und in seiner flexiblen Eigenschaft erlebbar. In den Arbeits- und Wohngeschossen ist das Gewebe vor den bodentiefen Fenstern ausgeschnitten, dient aber gleichzeitig noch als transluzente Brüstung. Der Sonnenschutz vor den Fenstern wird aus demselben Textil hergestellt. Über die vollverglaste Fassade des Fitnessgeschosses läuft es hinweg. Dort kann es tagsüber Sicht- und Sonnenschutz sein, nachts beginnt es durch die Innenbeleuchtung zu glimmen. Über den oberen Gebäudeteil, eine leichte und luftige Stahlkonstruktion, gespannt, kann man bei Tag den dahinterliegenden Himmel sehen, nachts wird das Textil von innen angestrahlt und leuchtet über den Dächern der Stadt.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am 02.07.2019, 17:03
Zuletzt aktualisiert 02.07.2019, 17:12
Beitrags-ID 4-176410
Seitenaufrufe 17