loading
  • DE-45127 Essen, DE-45133 Essen
  • 09/2019
  • Ergebnis
  • (ID 2-330296)

Neugestaltung des Regattabereiches am Baldeneysee in Essen


  • Anerkennung


    Landschaftsarchitekten
    Planergruppe GmbH Oberhausen, Essen (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Thomas Dietrich

    Mitarbeit
    Ute Aufmkolk, Kerstim Wagener

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: behet bondzio lin architekten, Münster (DE), Leipzig (DE)
    Architekten: SHA Scheffler Helbich Architekten GmbH, Dortmund (DE), Berlin (DE)

    Erläuterungstext
    Mit dem Entwurf des Masterplans wird der Stadt Essen eine Vision für die zukünftige Entwicklung des Regattabereiches am Baldeneysee aufgezeigt, und gleichzeitig für die Erstellung der Tribüne ein konkreter erster Bauabschnitt definiert. Das übergeordnete Leitbild für den Masterplan ist die Schaffung einer neuen Landschaft, von der aus der Baldeneysee erlebt werden kann. Eine neue `landschaftlich gestaltete Topografie´ verknüpft die Gebäude und den Außenraum miteinander.
    Entscheidende Voraussetzung ist dabei das `Ausblenden´ der flächenverbrauchenden Funktion des Parkens, die von einer `Erlebnislandschaft´ als multifunktional nutzbarer Freiraum mit ergänzenden Sport-, Spiel- und Erholungsprogramm überdeckelt wird, um die unterschiedlichen funktionalen Anforderungen des Ortes miteinander zu verknüpfen.
    Von hier aus faltet sich die Tribüne nach unten zum Wasser. So werden Tribüne, Eingangsgebäude, Ruderleistungszentrum und die `Erlebnislandschaft´ in der finalen Ausbaustufe zu einer multifunktionalen Einheit. Der See ist von überall aus ungehindert erlebbar.
    Mit den weiteren neuen Hochbauten Olympiastützpunkt, Ankerschuppen, Ersatzflächen und Übernachtungsmöglichkeiten, wird das bestehende Regattahaus wie selbstverständlich in die Logik der vorgeschlagenen Struktur eingebunden.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.