loading
  • DE-06110 Halle (Saale), DE-06132 Halle (Saale)
  • 09/2019
  • Ergebnis
  • (ID 2-332427)

Gebäude- und Freiraumplanung "Campus Handwerk" für die Handwerkskammer Halle (Saale)


  • Anerkennung

    kein Bild vorhanden
    Landschaftsarchitekten
    TOPOS Stadtplanung Landschaftsplanung Stadtforschung, Berlin (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: karlundp (ehem. Karl + Probst), München (DE)

    Preisgeld
    5.500 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der Leitgedanke des Entwurfes besticht durch eine klare Gliederung und Organsisation. Architekturkonzept und Gebäudeanordnung sind geradlinig, funktional und bieten gute Möglichkeiten der Weiterentwicklung. Die Anordnung im nördlichen Bereich des Wettbewerbsareals gibt im Süden freizügige Freiflächen zur parkartigen Gestaltung und Raumbildung frei. Die neu gewählte Adressbildung des Areals erlaubt eine Orientierung für Ankommende Gäste und ergibt sich folgerichtig aus dem Raum der sich im Winkel zwischen Gästehaus und dem neu zu errichtenden nördlichen Werkstattgebäude ergibt.

    Die Verschiebung der derzeit vor dem Haupteingang des Gästehauses positionierten Parkplätze erhöhen die Repräsentativität des Eingangsbereiches. Dabei ist die elegante Lösung für den Busverkehr erhalten geblieben.

    Die in sich kohärente städtebauliche Figur mit ihrer freiräumlichen Definition 3er Teilbereiche (Platz des Handwerks, Campusplatz, Grünraum) folgen den funktionalen Anforderungen, sind nutzerorientiert definiert und haben eine klare, leicht lesbare Eigenidentität.

    Gleichzeitig bilden sie eine in einander übergehende Einheit charakterstarker und eigenständiger sowohl urbaner als auch landschaftlicher Raumqualitäten. Überzeugend und dialoghaft zwischen Alt- und Neubauten vermittelt dabei insbesondere der Campusplatz.