loading
  • DE-44147 Dortmund
  • 01/2002
  • Ergebnis
  • (ID 2-13584)

Speichersstraße im Stadthafen Dortmund


  • 1. Preis

    kein Bild vorhanden
    Architekten
    SPAP// Architektur / Stadt / Landschaft _ BDA DASL, Dortmund (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: Büro Drecker, Bottrop-Kirchhellen (DE), Halle (DE), Hannover (DE)

    Erläuterungstext
    Die Leitidee ist, Vielfalt innerhalb einer einheitlichen Struktur. Anders ausgedrückt Homogenität durch qualitätvolle Heterogenität zu erzeugen.
    Ein konsequenter klarer Gebäudestreifen bildet das elementar einfache städtebauliche Konzept. So wird das Grundgerüst für eine innere Flexibilitätn geschaffen. Der Streifen antwortet sowohl durch seine mit bewussten Hochpunkten gewollte alternierende Konzeption auf die Speicherthematik als auch durch seine parzellenartige Struktur auf die angrenzende Blockrandbebauung. Er ist Mittler zwischen beiden.

    Innerhalb dieser städtebaulichen Struktur herrscht eine deutliche Vielfalt von unterschiedlichen Architekturen, sämtlich qualitätvoll. Diese können autark sein oder mehrere Gebäude können auch zusammengeschaltet werden. Die sukzessive Planung richtet sich nach dem jeweiligen Bedarf. Fast alles innerhalb des Streifen ist möglich. Somit können grosse, wie kleine Mieteinheiten konzipiert werden und natürlich aus mehreren kleinen eine grosse Mieteinheit „gebaut“ werden.

    Das Ziel bei der Neugestaltung der vorhandenen Speicherfassaden ist die Integration und Verknüpfung des Neuen mit dem Alten. Die Fensterformate sind entsprechend ihrer nunmehr dahinterliegenden Büronutzung derart vergrössert wurden, dass die alten Fenster auf unterschiedliche Weise innerhalb der neuen Fenster ablesbar sind. Im Erdgeschoss sind entsprechend der gastronomischen Nutzung und des Bezugs zum Wasser grosse Öffnungen integriert worden, die vollflächig, teilweise rahmenlos verglast werden. Die Platzsituation wird der neue kommunikative Treffpunkt im Hafen. Er öffnet sich konsequent zum Wasser und hat im rückwärtigen Bereich zur Speicherstrasse ein Gründach aus beschnittenen Platanen, das die Begrenzung des Platzes zur Speicherstrasse definiert. Eine Pontonkonstruktion schliesst zu Wasserseite als neuer Bootsanleger an.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am
Zuletzt aktualisiert 24.11.2011, 15:53
Beitrags-ID 4-25709
Seitenaufrufe 113