loading
  • Sieger

    Konzept

    Landschaftsarchitekten
    Andreas Geser Landschaftsarchitekten AG, Zürich (CH) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: Ingenieurbureau Heierli AG, Zürich (CH)
    Verkehrsplaner: Stadt Raum Verkehr Birchler und Wicki, Zürich (CH)

    Erläuterungstext
    Kern des Projektes sind die Bäume in Vierergruppen. Das Prinzip der Vier die sich je nach Situation wandeln ohne ihren Zusammenhang zu verlieren und durch einfache Anordnungen die verschiedenen Stadträume prägen.

    Die Aussenräume unterstützen die angedachte Struktur der neu entstehenden Überbauung und bilden deren inneres Gerüst. Gleichzeitig knüpfen sie an bestehende Typologien an und leiten in diese über. Der Rosalie-Wenger Platz ist offen und überschaubar, bietet Raum sich zu orientieren. Von dort kann man die Esplanade erahnen die einen am Platz abholt und flanierender Weise durch das Quartier bis in den Park begleitet. Geordnete Stichstrassen führen von und zur Esplanade. Im Park findet man Raum sich frei zu bewegen, der Aussenraum leitet in den bestehenden Gehölzsaum über.
    In allen Bereichen bleibt aber immer das numerische Prinzip der Bäume bestehen und trägt zu einer starken Idendität von WankdorfCity bei.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.