loading
  • Sonderpreis Realisierungsteil

    Perspektive Plaza

    Architekten
    schneider+schumacher, Frankfurt/Main (DE), Wien (AT), Tianjin (CN) Büroprofil

    Verfasser
    Till Schneider , Prof. Michael Schumacher

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: TOPOTEK 1, Berlin (DE)

    Erläuterungstext
    Das neue Zentralgebäude der HTW Saarbrücken entsteht an einer städtebaulich und funktional äußerst sensiblen Stelle: Es soll zwischen unterschiedlichen Höhen und Richtungen vermitteln und gleichzeitig an das ehemalige Haus der Gesundheit anbinden. Es soll sich in den neuen Standort integrieren und die Wahrnehmung eines einheitlichen Campus befördern.

    Das Zentralgebäude wird zum Herzstück des Campus und über seine Funktionen zum Treffpunkt für alle Hochschulangehörigen. Die HTW-Hochhausscheibe (Haus der Gesundheit) markiert von Osten kommend den Endpunkt der Campusallee und bildet gleichzeitig den Hintergrund für das Zentralgebäude. Die an der Campusallee gelegene neue Blockrandbebauung wird zur Leitwand auf dieses Herzstück zu, das ganz gezielt in die Sichtachse der Allee rückt.

    Vom zukünftigen Parkhaus aus bildet die Hochhausscheibe den Auftakt und Eingang zum Campusgelände. Das oberirdisch zweigeschossige Parkhaus terrassiert sich zum Eingangsniveau der Hochhausscheibe ab. So bleibt diese in ihrer stadträumlichen Prägnanz erhalten und auf dem Grundstück freigestellt. Das Eingangsfoyer erweitert sich – folgerichtig und selbstverständlich – in das derzeitige Untergeschoß, welches durch Anbindung an das Eingangsfoyer (Deckenausschnitt/Luftraum) und Angliederung zweier Hörsäle eine deutliche Aufwertung erfährt. Diese zusätzlichen Hörsäle können direkt von den verschiedenen Fakultäten genutzt werden, die im HTW-Hochhaus beheimatet sind.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am 09.10.2009, 11:56
Zuletzt aktualisiert 18.08.2017, 13:05
Beitrags-ID 4-30619
Seitenaufrufe 212