loading
  • DE-04107 Leipzig
  • 12/2009
  • Ergebnis
  • (ID 2-20191)

Neubau der Leipziger Propsteikirche


  • 1. Anerkennung

    kein Bild vorhanden
    Anzeige


    KAplus - Ingenieurbüro Vollert, Eckernförde (DE)

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: CODE UNIQUE Architekten, Dresden (DE)
    Akustikplaner: Akustik Bureau Dresden, Dresden (DE)
    Tragwerksplaner: KREBS+KIEFER Ingenieure GmbH, Darmstadt (DE), Berlin (DE), Freiburg im Breisgau (DE), Karlsruhe (DE), Dresden (DE), Mainz (DE), München (DE)

    Preisgeld
    9.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die neue Propsteikirche ist geprägt durch drei Baukörper – Kirche, Gemeindezentrum und Glockenturm – die durch eine einheitliche architektonische Sprache gekennzeichnet sind. Durch die freie Anordnung der Einzelkörper gelingt den Verfassern die Ausbildung eines Gemeindeplatzes und eines Kirchplatzes mit dem freistehenden Campanile.


INFO-BOX

Angelegt am 15.12.2009, 16:01
Zuletzt aktualisiert 13.05.2011, 17:53
Beitrags-ID 4-32922
Seitenaufrufe 124

Anzeige







Anzeige