loading
  • 1. Preis

    kein Bild vorhanden
    Landschaftsarchitekten
    Brandhoff Voss Landschaftsarchitekten, München (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: Spacial Solutions GmbH, München (DE)

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Das städtebauliche und landschaftsplanerische Konzept setzt sich mit Ort und dem Maßstab von Neuperlach auseinander und bildet mit der ruhigen Höhenentwicklung und der Fassung der Straßenräume einen wohltuenden Kontrast zum heterogenen Umfeld. Der Arbeit gelingt es, mit großer Selbstverständlichkeit die stadträumlichen Bezüge der Umgebung aufzunehmen, die funktionalen Anforderungen zu erfüllen und eine „Insel des Schutzes“ im Inneren mit hoher differenzierter Aufenthaltsqualität auszubilden. Bemerkenswert ist die hohe stadträumliche Durchlässigkeit auf Grund einer regelhaften Baustruktur bei gleichzeitig wirkungsvollem Lärmschutz und der geschickten Anordnung des Marktplatzes direkt am Übergang zum PEP und am Zugang zur U-Bahn. Durch die neu geschaffene Verbindung zum U-Bahn-Sperrengeschoss wird Tageslicht in die unteren Verkaufsgeschosse gelenkt, der Marktplatz zusätzlich belebt und ein Zugang zum geschützten Innenbereich ermöglicht. Die Akzentuierung durch ein Hochhaus an dieser Stelle mit ca. 40 m ist gelungen und leitet die Besucher in das Zentrum hinein. Der südliche Abschluss weitet den städtebaulichen Raum, reagiert wohltuend auf die Struktur des Bürohauses gegenüber und stellt richtige Fußgängerbezüge her.

    Das Bürgerzentrum im Norden an der zentralsten Stelle liegt richtig und gliedert durch seine Sonderform auch die südliche Begrenzung des Hanns-Seidel-Platzes (Busbahnhof). Die übrigen Nutzungen, wie Einzelhandel, Büro, Wohnen und Kindertagesstätte sind grundsätzlich schlüssig angeordnet. Folgende Aspekte können noch nicht überzeugen: die Läden an der Fritz-Erler-Straße, die kleinteilige Konzeption der Fachmärkte sowie die innere Erschließung des Einzelhandels an der Thomas-Dehler-Straße. Die winkelförmige Anordnung der Wohnungen in den Obergeschossen bilden gut nutzbare private Freiflächen aus, die mit der Grünfläche im Innern korrespondieren und sich in ihrer Raumwirkung wechselseitig ergänzen. Die grüne Mitte mündet mit einer großen Freitreppe in den tiefer gelegenen Platz vor dem Bürgerzentrum und eröffnet damit vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Die Umsetzung des Projektes in einzelnen Bauabschnitten ist möglich.

    Insgesamt stellt die Arbeit eine speziell für diesen Ort entwickelte Lösung dar, mit großem Potenzial für eine neue, außergewöhnliche Mitte in Neuperlach.