loading
  • DE-74357 Bönnigheim
  • 04/2010
  • Ergebnis
  • (ID 2-28860)

Stadthalle Bönnigheim


  • 5. Preis


    Architekten
    Schlude Ströhle Richter Architekten BDA, Stuttgart (DE) Büroprofil

    Erläuterungstext
    Die neue Stadthalle Bönnigheim wird auf einem Grundstück südwestlich der historischen Altstadt entstehen, welches seit je her zu einem landschaftlichen Kontext "vor den Stadtmauern" gehört. Durch die Neuordnung des Amann-Quartiers wird dieser Kontext in Form des neuen Stadtparks wieder hergestellt. Die neue Stadthalle entsteht so im Spannungsfeld zwischen angrenzender alter Stadtmauer und dem offenen Naturraum Stadtpark. Als Konsequenz ergibt sich eine funktionale Orientierung hin zur Stadt und Schloss auf der einen Seite und eine formale Orientierung an der direkten Einbettung in den Naturraum Stadtpark.

    Die neue Stadthalle wird als Betonstahlkonstruktion in Verbindung mit Holzbauelementen erstellt. Dies ermöglicht größtmögliche stützenfreie Spannweiten und offene, lichtdurchflutete Fassaden bei den angestrebten Baukosten.

    Die Fassaden werden überwiegend aus transparenten Flächen mit Sonnenschutzelementen bestehen. Die geschlossenen Gebäudeteile werden dem repräsentativen Charakter der Lage im Naturraum entsprechend in Naturstein und Holz ausgebildet.

    Der energetisch angestrebte Standard lässt sich durch die 3-fach Verglasung, kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung und regenerativer Energieträger bei der Wärmegewinnung erreichen.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.