loading
  • 3. Preis


    Architekten
    GKK & PARTNER ARCHITEKTEN, Berlin (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Modellbauer: Architekturmodellbau Shortcut - Modellbau, Frässervice, Laserservice, Berlin (DE)

    Erläuterungstext
    Die übergeordneten Ideen von Demokratie, Selbstverwaltung und Bürgernähe versinnbildlicht das neue Rathaus durch ein organisches, ineinandergreifendes Konzept. Der geschwungene Baukörper des Rathauses bildet als einladende Geste zur Karl-Marx-Straße hin eine Einbuchtung, die sich bis nach innen in das Gebäude hineinzieht und dort ein Atrium ausformuliert. Der Mozartweg wird durch die Eingangshalle hindurchgeführt. Der Baukörper erhält seine besondere Ausprägung durch die Optimierung der funktionalen Zusammenhänge und durch Bewegungsvorstellungen die den Baukörper ausformen, aushöhlen, abrunden und verbinden.

    Besucher und Mitarbeiter betreten das Gebäude über das Atrium, das eine leichte und übersichtliche Orientierung ermöglicht. Die beiden Dezernate verteilen sich von hier aus in zwei Gebäudeflügeln rund um das Atrium. In jedem der beiden Oberge-schosse werden jeweils zwei Fachbereiche angeordnet. Besucher des Rathauses können sich im Atrium informieren und errei-chen im nördlichen Gebäudeflügel unmittelbar das Haupt- und Bürgeramt mit der Bürgerberatung.

    Der Ratssaal orientiert sich nach Süden zur neu gestalteten „Grünen Mitte“ und definiert durch die radiale Anordnung die gerundete südliche Gebäudespitze. Das Foyer im Atrium, die anschließende Cafeteria mit und Ratssaal bilden einen multifunktio-nalen Veranstaltungsbereich, der sich vielfältig nutzen lässt. Die erforderliche Infrastruktur wie Stuhl, und Materiallager, Catering-Küche und Nebenräume wurden dem Veranstaltungsbereich direkt zugeordnet.

    In den oberen Geschossen organisieren sich die Fachbereiche jeweils rund um einen innenliegenden Kern, der Archiv- und Nebenräume aufnimmt. Hierdurch kann eine sehr kompakte Anordnung der Büroeinheiten erreicht werden. Die beiden Fachbereiche werden innerhalb des Atriums über Brücken miteinander verbunden. Im Atrium befinden sich auf den Etagen kleine Warte- und Aufenthaltsbereiche.

    Die dynamische Wegführung die immer wieder über Brücken durch das Atrium verläuft, unterstützt die Kreativität und Kommunikation der Mitarbeiter und fördert die Verbindung der internen Strukturen zwischen den Fachbereichen und Dezernaten.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.