loading
  • 1. Preis - Los 13


    Architekten
    AllesWirdGut, Wien (AT), München (DE) Büroprofil

    Preisgeld
    10.000 EUR

    Erläuterungstext
    Wohnanlage `Quartier du Grünewald´, Luxemburg

    56 Wohnungen mit Arztpraxen und Kindergarten
    Quartier du Grünewald, Plateau de Kirchberg, Luxemburg Stadt

    Ein einfacher architektonischer Kunstgriff ist ausreichend um innerhalb des bestehenden Masterplanes qualitätsvolle Wohnungen zu schaffen:

    Die vom Masterplan vorgegebenen Gebäudezeilen werden durch südseitige Einschnitte in stadtvillenartige Baukörper transformiert:
    Auf diese Weise erhalten alle Wohnungen und Wohnküchen mindestens zwei Außenfassaden mit unterschiedlichen Orientierungen, wobei eine davon immer Süden ist.
    Gleichzeitig werden die Treppenhaus-Nachbarschaften in der Baukörperform ablesbar: Jede Wohnung bekommt so ihren ganz speziellen Platz innerhalb der Wohnanlage.

    Die einzelnen Zonen der Wohnungen lagern sich in konzentrischen Schichten um die Erschließungskerne im Gebäudeinneren:
    Dadurch ist größtmögliche Effektivität in der Haustechnik-Leitungsführung gegeben bei gleichzeitiger Flexibilität in der Wohn- und Schlafzimmer-Einteilung.
    Die Nebenraumzone wird dadurch außerdem zum Schalldämpfer zwischen Treppenhaus und Schlafräumen. Die gesamte Fassadenfläche kommt den Wohnungen zugute.

    Die städtebauliche Lage der Baukörper wird genutzt um den gemeinsam nutzbaren Freiflächen Charakter zu verleihen, woraus gleichzeitig die Gebäude ihre formale Spannung gewinnen:
    Alle Eingänge sind vom nordseitig gelegenen städtischen Vorplatz aus zu erreichen, hier zeigen sich die Gebäude urban und zurückhaltend.
    Alle Loggien wiederum orientieren sich zum südseitigen, gemeinschaftlichen Spiel-Park. Dadurch wirken die Gartenfassaden extrovertiert und leicht.
    Ergänzt wird das Freiflächenangebot durch Sonnenterrassen auf den Dächern.

    Durch die kompakte Gebäudeform und die zeitgemäße Haustechnikausstattung (kontrollierte Wohnraumlüftung, Erd-Wärmetauscher, Solarkollektoren) erreicht die Wohnanlage Passivhaus-Standard.

    Das Erdgeschoss ist den öffentlichen Funktionen vorbehalten: Vom Vorplatz aus werden mit jeweils separatem Eingang Kindergarten und Arztpraxen erschlossen, die sich beide gen Süden zum Spiel-Park hin orientieren.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am 13.01.2011, 11:51
Zuletzt aktualisiert 18.01.2011, 14:09
Beitrags-ID 4-41784
Seitenaufrufe 485