loading
  • 1. Preis


    Architekten
    architektei mey gmbh, Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

    Preisgeld
    18.000 EUR

    Erläuterungstext
    leitidee / städtebauliche + landschaftliche einbindung:

    die situation wird bestimmt durch den geplanten kreisverkehr als neuen ortseingang an der niederhofheimer mit 3-4 geschossigen wohnungsbau und dem übergang in die freie landschaft mit großzügigen blickbeziehungen.
    das baugrundstück fällt vom hochpunkt am geplanten kreisverkehr stark nach norden ab.
    die neue grundschule positioniert sich selbstbewusst nahe dem kreisverkehr und markiert im zusammenspiel mit der gegenüberliegenden wohnbebauung den ortseingang von bad soden.
    die sporthalle wird im nordosten des grundstücks platziert und reagiert mit ihrer höhenlage auf die vorhandene topographie.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der Verfasser entwickelt zwei kompakte Baukörper, die städtebaulich angemessen und überzeugend angeordnet sind. Die Schule, als Auftaktgebäude konzipiert, befindet sich gegenüber Straßenraum leicht zurück versetzt und ist als schwebendes Atriumgebäude ausgeführt. Unter dem auskragenden Dach wird das Eingangsgebäude übersichtlich und nahezu beiläufig erschlossen und bildet die neue Adresse.

    Die im Erdgeschoss angeordneten öffentlichen Nutzungen sind an einem gemeinsamen Freibereich mit der Turnhalle angeschlossen. Diese Verbindung ist überzeugend gelöst, garantiert großzügige Raumnutzungen und eine sehr gute Orientierung. Beide Baukörper fügen sich sehr gut in die Topographie der Landschaft ein und bilden differenzierte
    Freibereiche. Schule und Turnhalle bilden eine eigene Adresse, werden zugleich als der Nutzung angemessene Bestandteile der Anlage lesbar.
    Das dargestellte Raumprogramm ist überzeugend in Zonierung und Funktionalität. Die einzelnen Bereiche sind klar gegliedert. Die Anordnung der Klassenräume im Obergeschoss auf einer Ebene ist durch die Erweiterungsmöglichkeit nachhaltig überzeugend. Die Gebäudestruktur erlaubt eine sehr gute Belichtung und Orientierung. Es entsteht eine offene, einladende Atmosphäre, die sich im Erdgeschoss
    auch für Fremdnutzungen gut eignet. Die direkte Verbindung von Mensa und Bibliothek mit den Freibereichen hat eine hohe Qualität. Die Barrierefreiheit ist gewährleistet (...).

    Die kompakte Anordnung der Baukörper und angemessene Gestaltung lässt eine wirtschaftliche Lösung in Bezug auf die Erstellung und Unterhaltung erwarten. (...).Insgesamt handelt es sich um einen überzeugenden Beitrag, der im hohen Maße die in der Auslobung formulierten Erwartungen erfüllt.


INFO-BOX

Angelegt am 23.03.2011, 12:07
Zuletzt aktualisiert 30.03.2011, 14:07
Beitrags-ID 4-43512
Seitenaufrufe 1243