loading
  • DE Berlin
  • 06/2005
  • Ergebnis
  • (ID 2-2430)

Neubau der Justizvollzugsanstalt Düppel


  • 4. Preis

    kein Bild vorhanden
    Architekten
    atelier VAN GEISTEN, Berlin (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: Urs Müller Architekten, Berlin (DE)

    Preisgeld
    6.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Eine U-förmige Gebäudeanlage umschließt einen zentralen Grünbereich als Kommunikations-, Aufenthalts- und Verteilungsbereich. Hier wird die Topographie des Geländes geschickt aufgenommen. Die Haupterschließung der Baukörperkomposition erfolgt ohne besondere Ausformulierung in der Gebäudemitte von der Robert-von-Ostertag-Straße. Nach Süden zur Wohnbebauung entstehen durch die zahnförmig ausformulierten Wohngruppen kleine gefasste Höfe, die aufgrund der zweigeschossigen Bauweise angenehm proportioniert wirken.
    Die klare Strukturierung der Baukörperkomposition und Freiflächen mit Anlieferung, Werkstätten und Gewächshaus im Norden, daran anschließend Verwaltungs- und Gemeinschaftsbereich und im Süden die Wohngruppen ermöglichen eine einfache Orientierung.
    Gewisser Manierismus wie die Übernahme der Geometrie der Straße in die Gebäudestruktur erscheint überzogen.
    Der Verbindungsflur zwischen den Wohngruppen ist abwechslungsreich gegliedert durch die jeweiligen offenen Treppenhäuser und Ausblicke in die Wohnhöfe oder in Gemeinschaftsbereiche.
    Im Bedarfsfall können die Wohngruppen von einem Versorgungsstützpunkt je Etage beaufsichtigt werden. Der Weg zur Verteilungsküche führt über den Hof oder durch das Gebäude. Hier kreuzt er allerdings die Eingangshalle oder den Verwaltungsbereich. Die einfachen, mit Lochfenstern gestalteten Sandwich-Fertigteilfassaden werden durch Glasfassaden im Treppenbereich gegliedert.
    Die Farbwahl ist aus Sicht der Jury nicht überzeugend.