loading
  • AT-5020 Salzburg
  • 07/2011
  • Ergebnis
  • (ID 2-92582)

Wohnbebauung Zaunergasse


  • 6. Rang Ankauf


    Architekten
    feld72 Architekten ZT GmbH, Wien (AT), Kaltern (IT) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: YEWO LANDSCAPES, Wien (AT)
    Bauphysiker, TGA-Fachplaner: Bauklimatik GmbH, Wien (AT)

    Erläuterungstext
    Die neuen Freiräume der Wohnhausanlage Zaunergasse sind ein essentieller Bestandteil in der Freiraumvernetzung des Stadtteils Mülln. Wiee Knoten entlang der Glan öffnet sie sich zur neuen Anlage. Kleinen Plätzchen und Spielfreiräume am Fluss führen in die halböffentlichen Gartenbereiche an der Zaunergasse. Flussnahe, heimische Baumarten wie Erle, Ulme und Weide verlaufen in Ost-West-Richtung und verstärken den Zusammenhang von Flussnähe und Stadtteil. Die Wege in dieser Richtung sind bewusst landschaftlich in wassergebundener Schotterdecke ausgeführt. Sie vernetzen sich mit den angrenzenden Freiräumen und schaffen ein logisches Gesamtbild in der Nachbarschaft. Die privaten Glangärten für die Erdgeschosswohnungen liegen direkt am Fluss. Weiden- und Lindenhecken in Hüfthöhe sorgen für eine landschaftliche Schwelle zwischen öffentlich und privat.

    Alle Bauteile werden in Nord-Süd-Richtung mit einem mit Platten ausgeführten Hauptweg verbunden. Entlang dieses Weges finden sich auch überdachte Fahrradständer, Mauern in Sitzhöhe als Trennung zwischen Gehweg und Privatgärten.

    Im Kernbereich der Anlage finden sich ein großzügiger Spiel- und ein gemeinschaftlicher Heckengarten. Der Spielgarten ist generationenübergreifend konzipiert und kann Kleinkinder genauso begeistern wie ihre Großeltern. Im Heckengarten lassen sich die in Reihen gepflanzten Ribisel, Himbeere und Brombeere naschen und mit den Nachbarn tratschen.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.