loading
  • DE-23564 Lübeck
  • 05/2012
  • Ergebnis
  • (ID 2-111780)

Wohnen an der Wasserkunst


  • ein 1. Preis

    kein Bild vorhanden
    Verkehrsplaner
    Schreyer Ingenieure Schreyer|Svenson|Partnerschaft mbB, Bad Oldesloe (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: kfs Architekten BDA Feyerabend Sippel Partnerschaft, Lübeck (DE)
    Landschaftsarchitekten: ter Balk Landschaftsarchitekt BDLA, Lübeck (DE)
    Energieplaner: Patio-Plan Lichtdesign, Lübeck (DE)

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die städtebauliche Idee orientiert sich überwiegend an den Eigenheiten bzw. Eigenschaften einzelner Teile des Plangebietes und versucht Lösungen für diese zu finden.
    Im Nordwesten nehmen die Gebäude die Struktur einer Blockrandbebauung auf, in Anlehnung an die nördlich gelegene Bestandsbebauung. Während sich zur Ratzeburger Alle ein geschlossener Blockrand auch als Schallriegel abbildet, der noch nicht konsequent nach Süden weitergedacht wurde, wird der Block folgerichtig nach Osten Richtung Wasserturm partiell geöffnet. Die nördlich straßenseitig gelegene Baumgruppe wird im Entwurf nicht erhalten.
    Die weiter nach Osten orientierte Bebauung wird durch eine nicht mehr streng orthogonale Anordnung von „halligartigen“ Bebauungsinseln geprägt, als Reaktion auf die Parklandschaft. Die Folge sind großzügige Fluchten und Grünräume nicht nur zum Wasser, sondern auch nach Norden und Süden orientiert.
    Einen Abschluss findet die Bebauung im Übergang zur Uferzone mit einer gelungenen Reihung von Reihenhaustypen, die trotz Kante eine Durchlässigkeit ermöglicht. Die Maßstäblichkeit des gesamten Entwurfes ist angemessen.
    ...
    Die Randbebauung zur Uferkante prägt ein sehr individueller schlanker Reihenhaustyp, der recht geschickt mit der Topografie des Geländes umgeht.
    Der Entwurf antwortet respektvoll und differenziert auf die Belange der Stadtkante mit ihrer historischen Bebauung und auf die Uferlandschaft unter Berücksichtigung des Naturschutzes.
    ...