loading
  • DE-99947 Bad Langensalza
  • 07/2012
  • Ergebnis
  • (ID 2-97970)

Umgestaltung und Neuordnung Bereich Jahnplatz / An der Alten Post


  • 4. Preis


    Landschaftsarchitekten
    [ f ] landschaftsarchitektur gmbh, Bonn (DE), Solingen (DE) Büroprofil

    Preisgeld
    5.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der Entwurf überzeugt durch Klarheit und Konsequenz in der Umsetzung seines Gesamtkonzepts. Die Teilbereiche werden entsprechend den Nutzungsanforderungen gestaltet und aufgewertet.
    Platz An der Alten Post
    Der Entwurf bündelt die Verkehrsströme mit Hilfe des funktionsfähig eingeordneten Kreisverkehrs. Durch die Anordnung des Kreisverkehrs in den nördlichen Platzbereich wird eine Gestaltung des südlichen Teils als Stadtplatz mit Aufenthaltsqualitäten möglich. Dabei wird auf die beiden wichtigen Gebäude sowie auf die vorhandene Stadttorinstallation Bezug genommen. Die flachen Buchsbaumhecken sind als Gestaltelement zwar nachvollziehbar, stellen jedoch andererseits die flexible Nutzung dieses Platzbereichs in Frage. Durch die ovale Ausformung des Kreisverkehrs gelingt es den Verfassern, auch den Waidweg gleichrangig anzuschließen sowie die gestalterisch nachrangig ausgeführte Vorfahrt für das Kultur- und Kongresszentrum angemessen zu integrieren.
    Stadtumlandgarten in Verbindung mit Biergarten
    Das Umfeld des Kultur- und Kongresszentrums erfährt durch die formulierte Gestaltungsidee eine erkennbare Aufwertung. Die Verbindung zwischen Stadtumlandgarten und Biergarten wird positiv bewertet. Die Verschiebung und Umgestaltung des Stadtumlandgartens zugunsten der Verkehrslösung (Kreisverkehr) erscheint sinnvoll und legitim. Die angebotene Gestaltung für den Biergarten ist nicht überzeugend. Kritisch wird auch die Abgrenzung zum benachbarten Parkplatz bewertet.
    Grünfläche an der Stadtmauer
    Der Bereich entlang der Stadtmauer wird als durchgehender Grünraum gestaltet. Der Entwurfsansatz überzeugt durch Angemessenheit und Konsequenz. Bewusst verzichten die Verfasser abweichend von den Vorgaben auf die Einbindung von PKW-Stellplätzen. Die Höhenanpassung zwischen den Ebenen ist nachvollziehbar dargestellt und erscheint aufwändig in der Umsetzung.
    Festplatz / Jahnplatz
    In einer funktionsorientierten Grundstruktur werden alle PKW-Stellplätze sowie die Stellflächen für Reisbusse auf dem Jahnplatz eingeordnet. Die gestalterische Wirkung dieser großen asphaltierten Fläche erscheint problematisch. Die Anpassung der Höhensituation des Platzes zum Waidweg ist nicht thematisiert.
    Der Entwurf setzt in seiner Gesamtkonzeption wesentliche Teile der funktionalen Anforderungen der Ausloberin in guter Qualität um. Die Umsetzung in den Teilbereichen ist allerdings nicht immer überzeugend.