loading
  • 3. Preis

    Lageplan, Fassadendetail

    Architekten
    Poos Isensee Architekten, Hannover (DE) Büroprofil

    Mitarbeit
    Dipl. Ing. Mónica Llobell

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: nsp christoph schonhoff landschaftsarchitekten stadtplaner, Hannover (DE)

    Preisgeld
    34.000 EUR

    Erläuterungstext

    Gestalt und Prägung

    Die Traufhöhen der umliegenden Bebauung stanzen die Höhe des Wintergartens aus,
    der sich durch die Verschwenkung und Verwerfung des 8-geschossigen Büroriegels
    ergibt.
    Ein Wechselspiel zwischen exakter Härte und beherrschter Inszenierung der baukörperlichen Vielfalt beginnt.
    Getrennt durch ein Luftgschoß tritt der viergeschossige Sockel diametral zurück,während der dreigeschossige Architrav die konisch zulaufende städtebauliche Begrenzung des Parks aufgreift.
    Mit Leichtigkeit der Gebärde stemmen V-Stützen den langgestreckten Kubus in die Höhe und lassen den Park unter ihm in das Ensemble hineinwirken.
    So entsteht für das Bürogebäude am Grasbrookhafen eine unverwechselbare Identität
    und anspruchsvolle Adresse mit selbstverständlichem Pathos und immanenter Noblesse.
    Das Bild steht uns archetypisch vor Augen,dennoch neu und überraschend.

    Klima- und Energiekonzept

    Durch den nach Süden orientierten Wintergarten als Klimapuffer für die Büroeinheiten,
    mit geringen Anforderungen an Wärmedämmung der Fassade, mit kontrolliertem
    Sonnenschutz und gezielter Lichtlenkung, unterstützender Minimal-Lüftung der Büros,
    gespeist durch den Erdkanal,wird das natürliche Energiekonzept über die zentral
    angeordnete Technik-Ebene im Luftgeschoß umgesetzt.
    Die Zweischaligkeit der übrigen Süd-Fassaden greifen das Thema auf,variieren das Prinzip der ökologischen Gesamtkonzeption.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.