loading
  • DE-71254 Ditzingen
  • 10/2012
  • Ergebnis
  • (ID 2-93296)

Bahnhofsareal


  • 2. Preis

    Lageplan

    Architekten
    Freie Planungsgruppe 7, Stuttgart (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Verkehrsplaner: VERKEHRSPLANUNG LINK, Stuttgart (DE)
    Investoren: ACTIV-IMMOBILIEN GmbH & Co. KG, Böblingen (DE), Schemmerhofen (DE)

    Erläuterungstext
    Städtebauliche Einbindung:
    Ein großzügiger in Ost-West-Richtung angelegter Vorbereich von der Johannes-Fuchs-Straße bis hin zur Gerlinger Straße prägt das neue Bild des Ditzinger Bahnhofs. Gefasst wird dieser Platz durch eine u-förmige Bebauung parallel zur S-Bahn-Linie. Diese wirkt als starke Raumkante gegenüber der Bahntrasse und gibt dem Platz Halt und Kontur. Das bestehende Bahnhofsgebäude wird erhalten und durch die neue Bebauungsstruktur eingebunden.
    Der Bahnhofsvorplatz wird gegliedert und rhythmisiert durch Bestandsbegrünung, bahnhofsnotwendige Funkti-onseinheiten, dem ZOB und durch einen in den Raum eingestellten neuen Solitärbaukörper, der den Übergang vom öffentlichen Bahnhofsplatz zum privaten Parkplatz der geplanten Handelseinrichtungen markiert.
    Die Gebäude sind 2-3-geschossig konzipiert und fügen sich gut in die Höhenentwicklung der umgebenden Bebauung ein. Das 2. Obergeschoss setzt dabei städtebauliche Akzente und gliedert die Bebauung.
    Die heutigen als Barriere wirkenden Böschungen werden weitgehend aufgegeben und eine niveaugleiche Anbindung an die Stuttgarter Straße auf nahezu volle Länge ermöglicht.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.