loading
  • DE-50679 Köln
  • 10/2012
  • Ergebnis
  • (ID 2-94553)

Neubau Gesamtschule Nippes


  • Anerkennung


    Landschaftsarchitekten
    knoll landschaftsarchitekten, holzgerlingen (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: scholl architekten scholl.balbach.walker, Stuttgart (DE)
    TGA-Fachplaner: MOHR SOLUTIONS INGENIEURE GMBH & CO. KG, Göppingen (DE)
    Verkehrsplaner: PGV Planungsgesellschaft Verkehr Köln GmbH, Köln (DE)

    Erläuterungstext
    Landschaftsplanung Freiflächen

    Die Parklandschaft besucht die Schule. Dieser bedeutende Stadtpark umfasst das neue Schulgebäude mit seinem Großgrün und mit besonderer Formgebung reagiert die Architektur des geplanten Schulgebäudes auf die Empfindlichkeit des bestehenden Parkrandes.

    Leicht veränderte Wegeführungen lenken entlang einer Baumreihe zum Eingangsbereich und Schulplatz als breiter Parkweg von der Bushaltestelle aus. Neben dem klar definierten Eingangsplatz entsteht mit Hecken und Sitzstufen ein vielseitig nutzbarer offener Freiraum als Forum und Theater.

    Der innenliegende introvertierte Schulhof und Pausenpark ist höhengestaffelt und funktional so angeordnet, dass Sitz- und Rasenstufen einen harmonischen, natürlichen und übersichtlichen Bewegungs- und Sportraum als Pausenhof bilden. Mit einem grünen Parkrahmen entstehen Möglichkeiten für Spiel- und Sportnutzungen von Klettern bis Ballspielen.

    Im Schulgarten und grünen Klassenzimmer an der Nordseite unter den bestehenden Bäumen und Sträuchern wächst ein Arboretum und Pflanzenlehrgarten in Heckenräumen. Es ist ein Klassenzimmer im Kontakt mit der Natur und mit Rücksicht auf die Wachstumsräume des Parkrandes.

    Eine extensive Dachbegrünung und intelligente Entwässerungssysteme mit Grauwassersystem und einer erlebbaren Vielfalt im Pflanzengarten sollen Teil einer praxisnahen Umweltbildung in der Gesamtschule werden.

    Im Gegensatz zur Klarheit und Strenge der neuen Baukörper sind die freien Grünformen des Schulparks raumbestimmend in den Freiflächen im Übergang zum Park als Teil des grünen Ringes von Köln.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am 30.10.2012, 10:02
Zuletzt aktualisiert 20.12.2013, 11:25
Beitrags-ID 4-59904
Seitenaufrufe 191