loading
  • DE-90473 Nürnberg
  • 11/2012
  • Ergebnis
  • (ID 2-108765)

Neubau der Ganztagsgrundschule mit Hort St. Leonhard


  • 1. Preis


    Landschaftsarchitekten
    LATZ+PARTNER LandschaftsArchitektur Stadtplanung, Kranzberg (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: Hausmann Architekten, Aachen (DE), Köln (DE)
    TGA-Fachplaner: Carpus+Partner AG, Aachen (DE)

    Erläuterungstext
    Freiraum

    Die Pausenflächen erweitern den Leonhardspark konzeptionell, vergrößern die erlebbare Grünfläche und profitieren von der straßenabgewandten Ruhe – 2400m² vielfältig nutzbare Flächen auf verschiedenen Ebenen werden angeboten.
    An den abgesenkten Innenpausenbereich schließt ein teils überdachter, multifunktionaler Außenpausenhof an, der zu flächenintensivem Spiel einlädt (harte Beläge). Er wird im Norden von einer langen Sitzbank gerahmt und kann über Stufen und Rampen direkt von außen erreicht werden.
    Das grüne Klassenzimmer wird Bindeglied zum Park: Sitzstufen inszenieren den Höhenunterschied und bieten einen besonderen Zugang ins Grüne.
    Im Osten schließt ein höherer, mit lichten Bäumen überstandener „Spiel-Platz“ an, der mit seiner Ausstattung Geschicklichkeit und Konzentration der Kinder fordert (weiche Beläge). Ein Schulgarten schließt den Raum im Osten ab. Das Außengerätehaus dient beide Ebenen an.
    Über eine zentrale Treppe erreicht man einen weiteren Pausenbereich über den Sporthallen, der als Rückzugsraum besonders geeignet ist. Er kann von den Schulräumen im 1.OG direkt erreicht werden. Der Allwetterplatz kann hier die nutzbare Pausenfläche um weitere 560m² erweitern.
    Im Westen öffnen sich die neue Schule und das Kinderkulturzentrum zu einem großzügigen Vorplatz, der auch repräsentativer Eingang in das Stadtviertel ist. Über ihn erfolgen Haupterschließung und Anlieferung der Schule. Unter einer Baumgruppe befinden sich drei Stellplätze und ein Taxibedarfshalt. Bänke laden zum Aufenthalt ein.
    Lichte Bäume charakterisieren im Süden die Kurt-Karl-Doberer-Straße. Unter ihnen sind, nahe der Haupt- und Nebenzugänge der Schule, die erforderlichen Fahrradstellplätze situiert.
    An der Ostseite schließt eine hohe Hecke mit großzügigem Fußweg das Grundstück ab. Bei Bedarf können hier zusätzliche PKW- und Fahrradparkplätze angeboten werden.
    Eine lineare Fußwegeführung bis zum Platz zwischen Villa Leon und Kindergarten wäre für eine bessere Orientierung und Erschließung hilfreich.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am 13.11.2012, 16:12
Zuletzt aktualisiert 30.11.2012, 12:29
Beitrags-ID 4-60485
Seitenaufrufe 355