loading
  • DE-71364 Winnenden
  • 11/2012
  • Ergebnis
  • (ID 2-110482)

Kronenplatz / Holzmarkt


  • Anerkennung


    Landschaftsarchitekten
    Jörg Stötzer Landschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

    Mitarbeit
    Carlos Stuckert

    In Zusammenarbeit mit:
    Stadtplaner: Tusker Ströhle Freie Architekten BDA, Stuttgart (DE)

    Preisgeld
    6.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die Leitidee des städtebaulichen Entwurfs, die Verbindung und Vernetzung von Altstadt und Bahnhofsvorstadt gelingt den Verfassern nur bedingt.
    Die Bebauung am Kronenplatz wird als zu großkörnig gesehen und sprengt den Maßstab. Der Kronenplatz selbst scheint etwas überdimensioniert. Das Baumkarree aus
    Linden ist an dieser Stelle gut und richtig, weitere räumlich prägende Elemente fehlen.
    Der Fußweg zum Bahnhof ist schlüssig. Die Gestaltung von der Bahnhofsstrasse und Alfred-Kärcher-Straße gefällt.
    Die Tiefgarage samt Ein- und Ausfahrt ist überzeugend.
    Die Bäume in der oberen Ringstraße und der Waiblinger Straße sind gut platziert, markieren die Stadteingänge und bilden die Grünvernetzung des Stadtraumes mit dem Außenbereich von Buchenbach und Zipfelbach.
    Der Verfasser trifft keine Aussage zur Verkehrsregelung und Fußgängerführung. Für Bus und Taxi ist eine Überfahrt über den Kronenplatz der Bahnhofsstraße vorgesehen. Auf der Nordseite findet ausschließlich die Ausfahrt von der Alfred-Kärcher-Straße statt.
    Entsprechend ergänzende Spezifizierungen sind notwendig.
    Die Raumbildung am Holzmarkt ist gelungen. Die Neubebauung kann nicht überzeugen. Die erhöhte baumüberstandene Holzmarkterrasse verspricht Aufenthaltsqualität. Das Wasserband erhöht den Spielwert dieser Fläche.
    Die Tiefgarage mit 41 Plätzen unter der Neubebauung ist an dieser Stelle richtig.
    Insgesamt ein ordentlicher, strapazierfähiger Entwurf, der von der Jury kontrovers diskutiert wird.