loading
  • DE-79106 Freiburg im Breisgau
  • 03/2013
  • Ergebnis
  • (ID 2-134476)

Neubau Verwaltungszentrum Stadt Freiburg - 1. Baustufe


  • Anerkennung


    Landschaftsarchitekten
    faktorgruen, Freiburg im Breisgau (DE), Rottweil (DE), Heidelberg (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: Hadi Teherani Architects GmbH, Hamburg (DE)

    Erläuterungstext
    ENTWURFSGEDANKE

    UM DER BEDEUTSAMEN NEUORDNUNG DER VERWALTUNGSORGANE DER STADT FREIBURG AN EINEM ZENTRALEN ORT GERECHT ZU WERDEN, IST DIE SCHAFFUNG EINES IDENTITÄT SCHAFFENDEN GEBÄUDEKOMPLEXES ERFORDERLICH.
    AUS DIESEM UND AUS ENERGETISCHEN GRÜNDEN WIRD VORGESCHLAGEN, DEN GRÖSSTEN TEIL DER NUTZUNGEN IN EINEM KOMPAKTEN BAUKÖRPER ANZUORDNEN, BESTEHEND AUS EINEM LANGGESTRECKTEN, 5 - GESCHOSSIGEM VERWALTUNGSBAU IM SÜDEN UND WESTEN DES GELÄNDES, DER SICH IN EINER FREIEN MÄANDERFORM HINTER DAS BESTEHENDE TECHNISCHE RATHAUS EINFÜGT. DIE NUTZUNGEN KITA UND WOHNEN/ DIENSTLEISTUNGEN WERDEN IN JEWEILS SEPARATEN GEBÄUDEN IM NÖRDLICHEN GELÄNDEBEREICH ANGEORDNET.
    FÜR DEN VERWALTUNGSBAU WIRD ALS GEGENSATZ ZUM STRENG GEOMETRISCHEN TECHNISCHEN RATHAUS EINE FLIESSENDE GEBÄUDEFORM GEWÄHLT, DIE SICH ZUM EINEN AUS DER GRUNDSTÜCKSGEOMETRIE UND ZUM ANDEREN AUS DEN FUSSLÄUFIGEN IN NORD-SÜD RICHTUNG VERLAUFENDEN ERSCHLIESSUNGSWEGEN AUF DEM GELÄNDE ERGIBT. DURCH EINE EINSCHNÜRUNG DES NEUBAUBAUKÖRPERS ENTSTEHT ZWISCHEN DEM TECHNISCHEN RATHAUS UND DEM NEUBAU EIN STÄDTISCHER PLATZ, AN DEM DIE HAUPTEINGÄNGE ANGEORDNET SIND.

    FREIANLAGENKONZEPT

    DIE FREIANALAGEN DES NEUEN VERWALTUNGSZENTRUMS WERDEN ALS EIN ZUSAMMENHÄNGENDES, GRÜNES PLATZFELD AUSGEBILDET UND SCHLIESSEN DIE LÜCKE IM GROSSEN, ÜBERGEORDNETEN GRÜNZUG AUSGEHEND VON DER DREISAM IM SÜDEN ÜBER DEN ESCHHOLZ PARK BIS HIN ZUM UNIV ERSITÄTSGELÄNDE IM NORDEN. DAS PLATZFELD WIRD IN EINEM HOMOGENEN, WASSERDURCHLÄSSIGEN BELAG HERGESTELLT UND WIRD LOCKER MIT EINZELNEN KIES- UND BAUMINSELN ÜBERSTELLT. DIESE TRAGEN ZUR BESCHATTUNG DES PLATZES BEI UND ÜBERNEHMEN ALS RETENTIONS- UND VERSICKERUNGSFLÄCHEN ZUGLEICH ENTWÄSSERUNGSFUNKTION UND TRAGEN SO ZUR VERBESSERUNG DES KLEINKLIMAS BEI. DAS ÜBERSCHÜSSIGE WASSER KANN ÜBER DIE VORHANDENEN ENTWÄSSERUNGSGRÄBEN, DIE IN DAS KONZEPT EINBEZOGEN WERDEN, ABGELEITET WERDEN.

    FUNKTION UND REVERSIBILITÄT, INNERE ERSCHLIESSUNG

    DAS ZENTRALE ERSCHLIESSUNGSELEMENT DES VERWALTUNGSBAUS IST DAS ATRIUM, DAS ALS GEMEINSAMES ZENTRUM DAS SINNBILD DER VERWALTUNGSKONZENTRATION DARSTELLT UND ALS MAGISTRALE ALLEN NUTZUNGEN MITEINANDER VERBINDET. ES BIETET RAUM FÜR KOMMUNIKATION, PRÄSENTATIONEN, AUSSTELLUNGEN UND ERLAUBT DEN IM ERDGESCHOSS AN GEORDNETEN ZENTRALEN SONDERFLÄCHEN BÜRGERZENTRUM, KANTINE UND KONFERENZBEREICH VORZONEN UND AUSWEICHFLÄCHEN.
    KLIMATISCH IST DAS ATRIUM EINE UNBEHEIZTE PUFFERZONE. ES IST V ON EINER Z U 70% MIT PV –ELEMENTEN BESTÜCKTEN DACHSTRUKTUR ÜBERDECKT, 3 0% BESTEHEN AUS EINEM TRANSPARENTEN FOLIENDACH. DIE ENERGETISCHE NUTZUNG DES ATRIUMDACHS IST FÜR DAS "ENERGIE PLUS GEBÄUDE" UNVERZICHTBAR (SIEHE ENERGIE KONZEPT). ZUSAMMEN MIT DEN PV FLÄCHEN AUF DEM GEBÄUDEDACH HANDELT ES SIC H BEI DEM ATRIUMDACH UM DAS "KRAFTWERK" DES GEBÄUDES.
    DIE ERSCHLIESSUNGSKERNE SIND ZUR HALLE HIN ORIENTIERT. IHNEN ZUGEORDNET SIND DIE STOCKWERKSBEZOGENEN SONDERFLÄC HEN. JEDER KERN ERSCHLIESST ZWEI NUTZUNGSEINHEITEN. ZWISCHEN DEN KERNEN, IM LUFTRAUM DER HALLE, SORGEN BRÜCKEN UND QUERTREPPEN FÜR KURZE KOMMUNIKATIONSWEGE ZWISCHEN DEN ABTEILUNGEN .
    ZUGANGSKONTROLLEINRICHTUNGEN IM ATRIUM REGELN DIE ZUGÄNGLICHKEIT DER BÜROBEREICHE.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.