loading
  • DE-16540 Hohen Neuendorf
  • 06/2013
  • Ergebnis
  • (ID 2-134227)

Stadtzentrum


  • Anerkennung

    kein Bild vorhanden
    Anzeige


    Stadtplaner
    pwbaukunst, Leipzig (DE)

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: Marina Stankovic Architekten BDA, Berlin (DE)

    Preisgeld
    2.500 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der Arbeit gelingt eine selbstverständliche Abfolge von neu geschaffener urbaner Dichte am Wildbergplatz über die aufgewertete Unterführung für Fußgänger und Radfahrer zum Rathausforum, dem über eine großzügige Terrassierung zur Bundesstraße ein neuer Auftritt verschafft wird. Dieser Freiraum kann als angemessene Überleitung zum nördlich anschließenden Landschaftsraum gewertet werden, belässt das Rathaus jedoch in seiner Randlage.
    Die Flächen für den Individualverkehr werden auf ein notwendiges Maß reduziert und damit Potenziale für städtische Räume geschaffen. Aufgrund der hohen baulichen Dichte im Kernbereich wird es möglich, an den Rändern kleinteilig zum Bestand überzuleiten. Die Baumassenverteilung und die Proportion der Räume überzeugen, doch ist die funktionale Belegung teilweise zu hinterfragen. Eine Marktfunktion ist am besten südlich vom neuen Bürgerzentrum denkbar, da so eine Überleitung von Konsum und Verwaltung geschaffen wird. Die dort vorgesehen Stellplätze sollten in den Bereich zwischen alten Rathaus und Stadthalle verlegt werden, da dieser ohnehin Andienungsfunktionen erfüllen muss. Die bestehende Anlieferung des Kaufland- Komplexes kann nicht in Frage gestellt werden.
    Die baulichen Funktionen sind gut gesetzt, die Eingliederung in ein Ensemble aus Bürgerzentrum, altem Rathaus und Sporthalle nimmt dem Altbau die Monumentalität. Lage und Größe der Rathauserweiterung überzeugen an der vorgeschlagenen Stelle. Die vorgeschlagene Anordnung der wichtigen kommunalen Projekte (Gebäude und Freiraum) könnte die die Stadt Hohen Neuendorf in die Lage versetzen, wesentliche Teile des Gesamtkonzeptes in eigener Regie zu realisieren.


Anzeige