loading
  • DE-91020 Erlangen
  • 07/2013
  • Ergebnis
  • (ID 2-131262)

Neubau einer Wohnanlage für Studierende


  • 3. Preis


    Landschaftsarchitekten
    lohrer.hochrein landschaftsarchitekten und stadtplaner gmbh, München (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Ursula Hochrein , Axel Lohrer

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: löhle.neubauer_architekten BDA pmbb, Augsburg (DE)

    Erläuterungstext
    Der „Wohnheim-Cluster“ wird als ein eigenständiger Teilraum innerhalb des Campus gelesen. Dessen verbindendes und Orientierung gebendes Rückgrad ist die zentrale Uni-Promenade.
    Innerhalb des Clusters werden die Freiflächen zwischen den unterschiedlichen Bauten zum verbindenden Element. Sie präsentieren sich in wechselnden Nuancen von Dichte und Natürlichkeit des vorgefundenen Waldthemas.
    Der Waldsaum nach Osten wird extensiviert und naturnah bewirtschaftet. Zu den Rändern hin wird ein neuer, dichter Waldsaum aufgebaut. Parallel zur neuen Erschließung (Parken und F+R) wird ein breiterer Graben als Puffer und als Retentionsbereich für die Neubauten vorgesehen.
    Das Waldstück um die Wohnheime wird behutsam ausgelichtet und zu einem verbindenden hallenartigen Hain entwickelt. Ein leicht schwingendes Wegenetz verwebt mycelartig die neuen Bauten mit dem zentralen Uni-Boulevard, nimmt Rücksicht auf wertvollen Baumbestand und lässt ausreichend Licht und Raum für die Entwicklung der empfindlichen Rasenstrukturen.
    Großzügige Sichtachsen über die offenen Rasen hinweg lenken den Blick auf die Gemeinschaftsräume. Locker in den Parkraum eingestreut finden sich Aufweitungen, Treffs, Orte für die individuelle Freiraumaneignung.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.