loading
  • DE-33175 Bad Lippspringe
  • 07/2013
  • Ergebnis
  • (ID 2-136422)

Marktplatz


  • 3. Preis

    Perspektive

    Landschaftsarchitekten
    Stefan Fromm Landschaftsarchitekten, Dettenhausen (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Stefan Fromm

    Mitarbeit
    Florian Thurn

    Preisgeld
    2.500 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die Verfasser entwickeln für den funktional nicht mehr existierenden Marktplatz auf Grundlage einer neuen Idee einen „Platz der Quellen“. Sie schaffen einen attraktiven Ort für überwiegend „spielerische“ Nutzungen. Die Ost-West orientierte Zusammenführung der angrenzenden Parks mit städtischen Elementen, Belagsmate-rialien und Möblierung ist gelungen. Sie strahlt eine gewisse Ruhe aus. Die Verbindung wird zusätzlich durch fortlaufende Baumreihen gestärkt. Zum Jordan hin ist diese räumliche Fassung allerdings nicht ausreichend formuliert – hier wären mehr Bäume wünschenswert gewesen. Die neue Interpretation des Platzes bringt eine hohe Attraktivität, fokussiert sich aber auf bestimmte Nutzergruppen. In den Randbereichen bleibt aber Raum für Infrastruktur und Aktivitäten, wobei teilweise Unruhe durch Übermöblierung droht. Die Heranführung des Platzes an den Jordan ist gut gelöst, besonders in Bezug auf die Verbindung zum zweiten Spielplatz durch das Jordanbett.
    Der Planungsansatz ermöglichet die Erschließung des Platzes mit allen erforderlichen Verkehrsarten, Im Falle von Veranstaltungen wird es jedoch kritisch; das Aufstellen und Betreiben des gewünschten Fahrgeschäfts er-scheint aus technischer Sicht nicht möglich.
    Die Anordnung der geforderten Stellflächen in der Peripherie des Platzes erscheint überlegenswert.
    Die Lage der Mobilitätsstation am Platzeingang ist ungünstig, da sie den Platzzugang verengt.
    Barrierefreiheit bis an das Wasser ist nicht gegeben.
    Aufgrund der komplexen Wasserspielanlagen ist ein erhöhter Unterhaltungsaufwand zu erwarten. Die Herstel-lungskosten überschreiten das Budget.
    Insgesamt leistet diese Arbeit einen interessanten Beitrag zur Neudefinition des bisherigen Marktplatzes.