loading
  • DE-70178 Stuttgart
  • 07/2013
  • Ergebnis
  • (ID 2-128719)

Neubau Bürger- und Medienzentrum


  • Teilnahme

    © KSP Jürgen Engel Architekten

    Architekten
    KSP Jürgen Engel Architekten, Frankfurt am Main (DE), München (DE), Berlin (DE), Braunschweig (DE), Beijing (CN) Büroprofil

    Erläuterungstext
    Ziel des Entwurfes ist es ein qualitativ hochwertiges, helles und transparentes Konferenzzentrum zu schaffen, das den Schlossgarten und das städtebauliche Erscheinungsbild des Landtags nicht beeinträchtigt, sondern sensibel ergänzt. So setzt das Projekt Prinzipien fort, die im Park an verschiedenen Stellen schon vorhanden sind. Die klare und einfache Geometrie eines im Boden ablesbaren Lichthofs stellt ein ruhiges und zeitloses Element dar, das die Eigenständigkeit des Landtags nicht beeinträchtigt und architektonisch einen Dialog mit dem Bestand aufnehmen kann. Zusätzliche Elemente wie Wasserbecken, Stitzelemente und optional zusätzliche Oberlichter für das Medienzentrum ergänzen die Grafik in den Gradflächen des Parks. Die Wegebeziehung zwischen Neuem Schloss und den Stellplätzen im Süd-Osten werden geometrisch bereinigt und die Verbindungen im Park optimiert. Die Parkplatzbereiche ober- und unterirdisch bleiben ungestört erhalten. Der Haupteingang für das Medienzentrum liegt im Erdgeschoss des Landtagsgebäudes und ermöglicht einen optimalen und direkten Zugang für Besuchergruppen. Das Landstagsgebäude selbst bleibt klarer Anlaufpunkt für Besucher und ein maximal offener und bürgernaher Ausdruck des Hauses wird hergestellt. Die einladende Transparenz der gesamten Erdgeschosszone ist auch für das Bürgerzentrum eine hervorragende Qualität. Alle notwendigen Trennungen für Besucher und Abgeordente werden durch unser Konzept eingerichtet, jedoch auf einen Ausdruck des gesamten Gebäudes als offenem und einladendem Anlaufpunkt ist besonderer Wert gelegt. Das gesamte Neubauvolumen wird unterirdisch vorgesehen. Dadurch bleibt der Bestandsbau in seiner einpräsamen Prägnaz uneingeschränkt erhalten. Die Proprtionen und Prinzipien des bestehenden Gebäudes werden in ein höchst qualitätvolles Neubauobjekt übertragen. Das Herz des Landstags ist der zentrale Plenarsaal, während das Zentrum der optimal angebundenen Erweiterung ein heller und offener Lichthof sein wird. Vom Park aus sind Einblicke möglich und das neue Medienzentrum verstärkt, den schon im Bestand vorhandenen Eindruck, von Transparenz und Bürgernähe. Das gesamte Ensemble stellt eine hochwertige Einheit dar, bei der der Anbau mit dem Bestand in einen dezenten Dialog tritt.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am 16.08.2013, 11:28
Zuletzt aktualisiert 19.08.2013, 09:31
Beitrags-ID 4-72489
Seitenaufrufe 570